Verfolgung in Tirol

Mehrere Streifen jagten betrunkenen Biker-Rowdy

Tirol
26.12.2021 10:30

Eine wilde Verfolgungsjagd mit der Polizei lieferte sich am Samstagabend ein betrunkener Motorradfahrer (28) in Tirol: Der Biker-Rowdy raste in Innsbruck über mehrere rote Ampeln und flüchtete schließlich teilweise auf der Gegenfahrbahn bis nach Ampass (Bezirk Innsbruck-Land). In einem Kreisverkehr kam es sogar zu einer Kollision mit einem Polizeiwagen. Dem Verdächtigen blüht nun eine saftige Strafe!

Mit einem Motorrad ohne Kennzeichen raste der Verdächtige am Samstagabend kurz vor 21 Uhr über die Amraser-See-Straße in Innsbruck und querte dabei mehrere Kreuzungen trotz Rotlichts. Mehrere Polizeistreifen nahmen daraufhin die Verfolgung mit Blaulicht und Folgetonhorn auf und versuchten den Biker anzuhalten. Jedoch ohne Erfolg.

Licht aus und Vollgas
Der zunächst noch unbekannte Motorradfahrer setzte zu einer halsbrecherischen Flucht an. „Der Lenker schaltete das Licht aus und fuhr teilweise auf der Gegenfahrbahn bis ins Gemeindegebiet von Ampass. Im Kreisverkehr der Hermann-Gmeiner-Straße/Römerstraße fuhr er entgegen der vorgeschriebenen Fahrtrichtung und versuchte, sich an einem in die richtige Fahrtrichtung fahrenden Polizeiauto vorbeizuzwängen“, heißt es vonseiten der Ermittler.

Symbolbild (Bild: zoom.tirol, Krone KREATIV)
Symbolbild

Nach Crash Führerschein abgenommen
Dabei kam es zu einer Kollision, die jedoch ohne Sturz ausging. Am Unfallort konnte der Verdächtige, ein 28-jähriger Einheimischer, „an einer weiteren Flucht gehindert werden“. Der mutmaßliche Rowdy zog sich beim Crash Verletzungen zu. „Er wurde mit der Rettung ins Krankenhaus Hall eingeliefert. Ein Alkotest verlief positiv. Dem Mann wurde der Führerschein an Ort und Stelle abgenommen“, so die Polizei weiter.

(Bild: zoom.tirol)

Auf den 28-Jährigen wartet nun eine ganze Reihe von Anzeigen.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

Tirol



Kostenlose Spiele