Mi, 15. August 2018

Traktor umgestürzt

24.04.2011 20:33

14 Verletzte bei schwerem Unfall am Weg zu Polterabend

Ein abruptes Ende hat am Ostersonntag die Fahrt zu einem Polterabend für eine Gruppe Burgenländer in Forchtenstein genommen. Der Traktoranhänger, auf dem die Männer unterwegs waren, kippte in einer Rechtskurve um, die Mitfahrenden stürzten auf die Straße. Nach Angaben der Landessicherheitszentrale wurden 14 Personen zumeist leicht verletzt. Auch der Bräutigam erlitt Blessuren.

Die Gruppe war gegen 17.20 Uhr vom Sportplatz in Richtung Ortsmitte unterwegs und wollte zu einem Heurigen fahren. Beim Rechtsabbiegen in eine Seitengasse kippte der Traktoranhänger, auf dem sich laut Augenzeugen mindestens 20 Personen befanden, nach links um und stürzte auf die Straße. Die Mitfahrenden wurden auf den Asphalt geschleudert.

Der Unfall löste angesichts der Anzahl von Verletzten einen umfangreichen Einsatz aus: Binnen Minuten waren Kräfte des Roten Kreuzes und der Feuerwehr Forchtenau am Unfallort. Im Minutentakt folgten weitere Einsatzfahrzeuge. Auch die Polizei war mit mehr als einem Dutzend Beamten an Ort und Stelle. Ein Team der Krisenintervention Burgenland wurde vorsorglich alarmiert.

Ein Verletzter nach Neunkirchen geflogen
Die Mitfahrenden zogen sich beim Sturz vom Anhänger zumeist leichte Verletzungen zu, hieß es vom Roten Kreuz. Die Rettungskräfte mussten Brüche, Prellungen und Abschürfungen versorgen. Ein Verletzter wurde mit dem Notarzthubschrauber Christophorus 3 ins Krankenhaus Neunkirchen geflogen. Sechs Personen wurden ins Spital nach Eisenstadt gebracht, weitere sieben kamen ins Krankenhaus Wiener Neustadt.

Um die Verunglückten kümmerten sich die Teams von einem Notarztwagen und sechs Rettungsfahrzeugen sowie eine Praktische Ärztin. Die Feuerwehren Forchtenau und Neustift stellten den umgestürzten Traktoranhänger wieder auf und reinigten die Unfallstelle. Nach gut eineinhalb Stunden erinnerten nur mehr die grünen Markierungen am Asphalt an den Zwischenfall.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.