Mit Webcam beobachten

Wirt setzt in Zukunft auf „Rent a Hirsch“-Konzept

Die Corona-Pandemie setzt der Gastronomie ordentlich zu: Gäste bleiben nach Lockdowns länger fern, Feste und Familienfeiern werden wegen der unsicheren Situation abgesagt. Das lässt Wirte nach neuen Geschäftsideen suchen. Max Heiligenbrunner aus Dorfstetten im niederösterreichischen Bezirk Melk hat einen besonders kreativen Ansatz.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

„Heutzutage gibt es Zertifikate für die Herkunft des Fleisches. Als Kunde kann man sich aber nicht überzeugen, wie es dem Tier die ganze Zeit über ergangen ist. Bei mir schon“, meint der 52-jährige Wirt Max Heiligenbrunner, der im Frühjahr mit seiner neuen Geschäftsidee an den Start gehen wird.

Tiere werden „geleast“
Mit Gattin Anni und Tochter Julia betreibt er die Angermühle, ein Gasthaus samt Disco in Wimbergeramt bei Dorfstetten. Da die Familie auch Land und Wald besitzt, kam Heiligenbrunner auf „Rent a Hirsch“. Auf dem Grund wird nun Damwild gehalten, das „geleast“ werden kann. Eine Webcam bei der Futterstelle soll den „Mietern“ ermöglichen, die Tiere täglich zu sehen.

Sobald das Wild von Sohn Lukas, einem Jäger, stressfrei erlegt wird, hat der Kunde zuerst Anrecht auf das Fleisch. Ein Fleischermeister sorgt dafür, dass es fachgerecht verarbeitet wird.

Vorverkaufsrecht
Während man beim Damwild-Leasing für Webcam-Zugriff auf der Homepage und Vorkaufsrecht zahlt, verhält es sich bei den Schweinen anders. Aber auch in deren Gehege wird es eine Webcam geben. Hier muss man aber mindestens ein „Viertel der Sau“ kaufen, beim Fleischerwerb wird kiloweise der Betrag gegengerechnet.

Bei den ebenfalls im Internet gezeigten Hühnern bekommt der Kunde 15 Eier pro Monat nach Hause geliefert. Fische darf man selbst angeln, wenn man in der Ferienwohnung schläft. Beim Besuch bei Familie Heiligenbrunner wird man alle Tiere beobachten und vielleicht sogar streicheln können.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 20. Jänner 2022
Wetter Symbol
Niederösterreich Wetter
0° / 4°
Schneeregen
-2° / 4°
Schneeregen
-2° / 4°
Schneeregen
-5° / 5°
Schneeregen
-1° / 2°
starker Schneefall
(Bild: Krone KREATIV)