Do, 20. September 2018

Flammen-Inferno

23.04.2011 12:02

Ratte soll an Brand in Mülllagerhalle schuld sein

Großen Schaden hat ein Brand in einer Lagerhalle der Kärntner Abfallbewirtschaftung in Klagenfurt-Hörtendorf am Samstag in den frühen Morgenstunden angerichtet. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Rund 150 Leute standen im Kampf gegen die Flammen im Einsatz. Als Brandursache wird ein elektrischer Defekt im Inneren der Halle vermutet. Dieser könnte durch den Biss einer Ratte ausgelöst worden sein.

Knapp vor vier Uhr früh heulten in ganz Klagenfurt die Sirenen, insgesamt rückten 13 Wehren aus. Wasser wurde zum Teil aus Löschwasserbecken, teilweise aus naheliegenden Gewässern, aber auch aus Hydranten herbeigeschafft. Anfangs wurde befürchtet, dass möglicherweise gefährliche Stoffe in der Halle gelagert sein könnten, der Geschäftsführer des Unternehmens gab jedoch bald Entwarnung.

Die Rauchentwicklung war laut Feuerwehr sehr stark, der Brandgeruch lag über der ganzen Stadt. Im Osten Klagenfurts wurde die Bevölkerung aufgefordert, die Fenster vorsichtshalber geschlossen zu halten. Nach einigen Stunden war das Feuer gelöscht, die Nachlöscharbeiten dauerten jedoch noch den ganzen Tag an, immer wieder mussten die Einsatzkräfte Glutnester bekämpfen.

Viel Arbeit für die Blauröcke
Die Feuerwehren hatten in den vergangenen Tagen im Raum Klagenfurt sehr viel zu tun, immer wieder wurden für den Karsamstag vorbereitete Osterfeuer-Haufen vorzeitig in Brand gesetzt, zuletzt am Freitagabend in Leibsdorf östlich der Landeshauptstadt. "Diesmal hatten wir halt einen Osterhaufen in einer Halle zu löschen", meinte ein Mitarbeiter der Berufsfeuerwehr Klagenfurt nach dem Brand in der Mülldeponie.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.