09.12.2021 08:00 |

Gastronomie hadert

Gebrochene Versprechen und wenig Zeit für Wirte

Ab dem 17. Dezember dürfen Salzburgs Wirtshäuser und Hotels wieder öffnen – nur sie stehen vor immensen Herausforderungen. Die kurze Vorlaufzeit, offene Betriebe in den Nachbarbundesländern und abgewanderte Saisoniers bereiten vielerorts Kopfzerbrechen.

Walter Veit und Ernst Pühringer sind sich einig, beide sind froh, aufsperren zu können. Trotz 2-G und Sperrstunde. Beide eint aber auch der Frust. „Wir haben mit dem Landeshauptmann intensiv diskutiert. Der 12. Dezember war bereits fürs Aufsperren fixiert“, erklärt Wirtesprecher Pühringer. Sein Hotelsprecher-Kollege Veit blickt vorsichtig auf die Wintersaison. „Hätten wir jetzt nicht ein konkretes Startdatum bekommen, wären uns noch mehr Angestellte abgesprungen.“

Stefan Fischer, Küchenchef im Seekarhaus in Obertauern, bereitet mit seinem Team über 3000 Essen pro Tag zu. Er kämpft mit der Gesamtsituationund ist froh über den Vorlauf: „Heuer haben wir schon verderbliche Ware im Wert eines Lamborghinis weggeworfen.“

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 16. Jänner 2022
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)