02.12.2021 13:47 |

Lockdown-Ende

Hörl: „Einhalten, was uns allen versprochen wurde“

Geht der generelle Lockdown in die Verlängerung, oder endet er - zumindest für Geimpfte und Genesene - wie zunächst geplant mit 12. Dezember? Geht es nach dem wortgewaltigen Tiroler Wirtschaftsbundobmann NR Franz Hörl (ÖVP), ist diese Frage rasch beantwortet: „Das, was uns am Achensee so vollmundig versprochen wurde, muss nun auch eingehalten werden.“

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Ansonsten würde die Politik ihre Glaubwürdigkeit komplett verlieren, so Hörl. Er zeige sich davon überzeugt, dass ein sicheres Aufsperren bei entsprechender Aufstellung der Infrastruktur organisierbar sei. „Es geht jetzt darum, wirtschaftliche und unternehmerische Kollateralschäden zu vermeiden und die Betriebe aus der ‚Auf-und-zu-Geiselhaft‘ zu befreien“, betonte der Tiroler WB-Chef am Donnerstag.

„Chance vor Feiertagen nützen“
Noch habe man die Möglichkeit, „die ökonomisch wichtige Phase vor den Feiertagen mitzunehmen und den Schaden somit etwas abzufedern. Diese Chance müssen wir bei allen weiterhin notwendigen Hausaufgaben - wie der intensiven Testung und der Steigerung der Impfrate - nützen.“

Kritik an Testinfrastruktur
Gleichzeitig kritisiert Hörl die Testinfrastruktur in seinem Heimatbundesland. Stichwort: Freitesten. Die „Krone“ berichtete darüber am Mittwoch. „Aufgrund der eingeschränkten Kapazitäten ist es Personen mit positivem Befund derzeit nicht einmal mehr möglich, sich - wie eigentlich vorgeschrieben - vorzeitig freizutesten. Dass man es bis heute auch nicht geschafft hat, eine funktionierende PCR-Test-Logisitik auszurollen, kommt gerade jetzt in dieser Phase erschwerend hinzu.“

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Tirol
Donnerstag, 20. Jänner 2022
Wetter Symbol
Tirol Wetter
-4° / 3°
Schneefall
-5° / 2°
Schneefall
-6° / 1°
Schneefall
-4° / 2°
bedeckt
-8° / 4°
stark bewölkt
(Bild: Krone KREATIV)