Watford & Southampton

Zwei Notfälle führen zu Unterbrechungen in England

Wegen eines medizinischen Vorfalls auf der Zuschauertribüne ist das Premier-League-Spiel zwischen Watford mit ÖFB-Torhüter Daniel Bachmann und Tabellenführer Chelsea am Mittwoch nach 13 gespielten Minuten für fast eine halbe Stunde gestoppt worden. 

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Der Schiedsrichter unterbrach die Partie und schickte beide Teams in die Kabinen. Wie Watford mitteilte, hatte ein Zuschauer einen Herzstillstand erlitten. Der Mann wurde umgehend versorgt und in ein Krankenhaus gebracht. Sein Zustand sei mittlerweile stabil.

Später kam es auch bei der Partie Southampton gegen Leicester City zu einem Notfall unter den Zuschauern. Die beiden Teams kehrten nach der Halbzeitpause etwa 15 Minuten später aus den Kabinen zurück. Die Offiziellen bestätigten, dass es einen Einsatz der Sanitäter auf der Tribüne gegeben habe. Näheres war vorerst nicht bekannt.

Southampton, die Mannschaft von Trainer Ralph Hasenhüttl, hatte zur Pause 2:1 geführt. Nach mehr als 90 Minuten gab es ein 2:2, das den „Saints“ nicht bei dem Ziel half, die untere Tabellenregion zu verlassen.

krone Sport
krone Sport
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 26. Jänner 2022
Wetter Symbol
(Bild: whow)