29.11.2021 15:00 |

Vor den Spitälern

Forderung nach Schutzzone bei Demos

Gerade die kleine Demonstration am Samstag vor dem Landeskrankenhaus stößt vielen sauer auf. Salzburgs SPÖ-Chef David Egger fordert daher Maßnahmen, um das Personal und Patienten zu schützen.

„Das betrifft nicht nur das Personal. Stellen Sie sich vor, Sie haben einen Notfall in der Familie und müssen sich mit einem Demozug auseinandersetzen und kommen da vielleicht nicht durch“, sagt Egger. Für ihn soll es eine Art Pufferzone rund um die heimischen Spitäler geben, wo nicht demonstriert werden darf. Als Umkreis wäre ein Straßenzug rund ums Krankenhaus vorstellbar, aber das müssen laut Egger die Experten beurteilen. Sollte trotzdem eine Demo Richtung Krankenhaus ziehen, sollte sie von der Polizei umgeleitet werden.

 Salzburg-Krone
Salzburg-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 19. Jänner 2022
Wetter Symbol
(Bild: Krone KREATIV)