Meisten ohne Maske

Tausende Menschen bei Anti-Corona-Demo in Linz

„Nein zur Impfpflicht und Schluss mit 3G/2G/1G!“ - Seit 14 Uhr findet vor dem Linzer Landhaus eine Anti-Corona-Demonstration statt, Tausende nehmen daran teil. Bislang ist alles friedlich - es wurde auch ausgerufen, dass dies so bleiben soll. Auch auf die Maskenpflicht und 2-G-Regel wurde hingewiesen. Die Maske wird aber nur selten getragen.

Tausende Menschen strömten zu der Demonstration gegen die Corona-Maßnahmen der Regierung in die Linzer Innenstadt. Die drei oberösterreichischen Landtagsabgeordneten der impfkritischen Partei MFG hatten zu der Kundgebung vor dem Landhaus aufgerufen. Laut Polizei wurden rund 600 Teilnehmer angemeldet - gekommen sind aber mindestens zehnmal so viele, wie ein Lokalaugenschein der „Krone“ ergab.

Viele Demonstranten schwenkten rot-weiß-rote Fahnen, ein regelrechtes Fahnenmeer begleitete die Massen. Auf ihren mitgebrachten Transparenten waren Statements zu lesen wie: „Die Spritze ist das größte Verbrechen an der Menschheit“, „Nein zu Impfzwang“, „Finger weg von unseren Kindern“ und „Bürgerrechte - Freiheit trotz Corona“. „Das Landhaus, das Verbrecherhaus“, skandierte ein Teilnehmer, „dort sitzt der erste Verbrecher Oberösterreichs.“ - Offenbar gemeint: Landeshauptmann Thomas Stelzer (ÖVP).

 OÖ-Krone
OÖ-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 30. November 2021
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)