17.11.2021 11:09 |

Lage spitzt sich zu

Rekord bei Neuinfektionen in Tschechien

Nicht nur hierzulande gibt es traurige Rekorde bei den Corona-Zahlen, auch in unserem Nachbarland Tschechien hat die Zahl der täglichen Neuinfektionen ein Allzeithoch erreicht. Innerhalb von 24 Stunden gab es 22.479 neue bestätigte Fälle, wie das Gesundheitsministerium in Prag mitteilte. Der bisherige Höchststand lag bei 17.778 Fällen am 6. Jänner. Die landesweite Sieben-Tage-Inzidenz stieg auf 813.

In den Krankenhäusern werden aktuell mehr als 4400 Corona-Patienten behandelt, mehr als 660 sind in einem ernsten Zustand. Am stärksten betroffen sind derzeit die östlichen Verwaltungsregionen Mährisch-Schlesien und Olomouc (Olmütz). Nur knapp 6,2 Millionen der 10,7 Millionen Einwohner des Landes sind vollständig geimpft.

Die Regierung will am Donnerstag über weitere Verschärfungen der Corona-Maßnahmen beraten. Als eine Option wird über eine 2G-Regel (genesen, geimpft) für Gastronomie- und Beherbergungsbetriebe wie in Bayern nachgedacht. Derzeit genügt dort auch ein negatives Testergebnis.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).