Wegen Coronavirus

Jede dritte Operation in Oberösterreich abgesagt

Nur Krebspatienten kommen in Spitälern Oberösterreichs derzeit noch sicher dran. Denn die Intensivbetten im Land müssen wegen der Pandemie geschont und Personal-Kapazitäten umgeschichtet werden.

„Wenn es so weitergeht, dann werden nur noch lebensnotwendige Eingriffe durchgeführt werden können“ - ein düsteres Bild zeichnet Jutta Oberweger von der oberösterreichischen Gesundheitsholding. In der Vorwoche musste in den Regionalspitälern der Holding ein Drittel der Operationen verschoben werden - in neun Tagen waren das 352 Eingriffe.

Aus dem Krankenhaus Freistadt kam am Montag die Meldung des ärztlichen Direktors Norbert Fritsch: „Eine Vollstation ist derzeit mit Covid-Patienten belegt. Auf der Intensivstation haben wir eine Vollauslastung mit Covid-Patienten mit schweren Erkrankungen.“ Das Spital befinde sich im Krisenmodus. Im Kepler-Klinikum werden derzeit sogar mehr als 30 Prozent der Eingriffe abgesagt, es geht eher Richtung 40 Prozent.

Zitat Icon

Betrachtet man den Zeitraum von 1. Oktober bis 12. November, wurden 13 Prozent der Eingriffe abgesagt, im November alleine sind es 30 Prozent.

Jutta Oberweger, Sprecherin der Gesundheitsholding OÖ

85 OPs bei Schwestern diese Woche abgesagt
„In der Vorwoche wurden bei den Barmherzigen Schwestern in Linz rund 50 Eingriffe verschoben, diese Woche sind es schon etwa 85. Das sind um die 30 Prozent der Eingriffe“, heißt es aus dem Ordensklinikum. Bis auf die Onkologie, also die Krebsstation, sind alle Bereiche betroffen.

„Die meisten Verschiebungen haben wir im Bereich der Orthopädie und bei der plastischen Chirurgie, die bei uns aber keine Schönheitschirurgie ist“, sagt Sprecherin Andrea Fürtauer. Bis zu 40 Prozent der Eingriffe wurden hier schon abgesagt beziehungsweise verschoben. Aber auch Gynäkologie oder HNO sind betroffen.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 27. November 2021
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)