12.11.2021 09:00 |

Halleiner festgenommen

Nach Verfolgungsjagd Endstation Justizanstalt

Am Donnerstagnachmittag widersetzte sich ein Halleiner, nach dem bereits gefahndet wurde, in Salzburg der erneuten Anhaltung durch eine Zivilstreife. Dabei mussten sich die Polizisten durch einen Sprung vor dem davonrasenden Lenker in Sicherheit bringen. Die filmreife Verfolgungsjagd über die Aigner Straße konnte erst von einem stadteinwärts fahrenden Streifenwagen gestoppt werden. Im Pkw fand man diverse Suchtgiftutensilien. Der Mann wurde in die Justizanstalt Salzburg eingeliefert.

Mehrere Polizeistreifen fahndeten in der Stadt Salzburg bereits nach dem Halleiner. In der Aigner Straße konnte das flüchtige Fahrzeug von einer Zivilstreife gesichtet werden. In weiterer Folge wurde versucht, dem Fahrzeug das Weiterfahren durch Schrägstellen des Streifenwagens zu erschweren. Die ausgestiegenen Polizisten gaben dem Fahrzeuglenker deutliche Handzeichen, welche der Lenker auch wahrnahm. Plötzlich fuhr dieser mit durchdrehenden Vorderreifen los und auf die Polizisten zu, die sich nur durch einen Sprung nach hinten in Sicherheit bringen konnten.

Der Lenker raste mit stark überhöhter Geschwindigkeit die Aigner Straße stadtauswärts davon. Durch rücksichtsloses Überholen wurden mehrere unbeteiligte Pkw-Lenker zum Bremsen oder Ausweichen gezwungen. Auch wurde eine rote Ampel ohne Rücksicht auf Fußgänger oder andere Verkehrsteilnehmer überfahren.

Schließlich stoppte ein stadteinwärts fahrender Streifenwagen, welcher in der Folge quer zur Fahrbahn abgestellt wurde, den Flüchtenden. Der Fahrzeuglenker wurde vor Ort festgenommen und schließlich über Anordnung der Staatsanwaltschaft Salzburg in die Justizanstalt Salzburg eingeliefert.

Personen wurden bei dem Vorfall keine verletzt. Bei der Durchsuchung des Pkws konnten diverse Suchtgiftutensilien gefunden werden. Der Mann wird wegen des Widerstandes gegen die Staatsgewalt und diverser anderer Delikte angezeigt.

 Salzburg-Krone
Salzburg-Krone
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 02. Dezember 2021
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)