12.11.2021 07:21 |

Gebäude beschädigt

Unwetter in Italien: Autos werden verschluckt

Die Unwetterserie am Mittelmeer reist nicht ab. Erneut haben heftige Gewitter in der Nacht auf Freitag auf Sizilien gewütet. In Sciacca im Südwesten der Insel ist dadurch der Untergrund eingebrochen und hat einige Autos verschluckt. Auch an Gebäuden gab es schwere Schäden.

Bereits in der Nacht auf Donnerstag wurden zahlreiche Straßen überflutet. Der subtropische Wirbelsturm mit dem Namen Blas wütet derzeit im Mittelmeer mit Zentrum östlich der Balearen. Von Mallorca bis nach Italien gibt es seit Tagen heftige Unwetter durch Sturm, Gewitter und hohe Wellen. Übers Wochenende sind von Mallorca bis nach Italien weitere Unwetter möglich.

Erst letzte Woche war Sizilien mehrmals von schweren Unwettern getroffen worden. Mindestens zwei Menschen kamen dabei ums Leben. Auch auf Mallorca tobte bereits am Wochenende ein heftiger Sturm.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).