12.11.2021 06:00 |

„Krone“-Kommentar

Gefahr für den Aufschwung

Wer die Wirtschaftsberichte der letzten Tage verfolgt, sieht vor allem „Good News“. Die aktuellen Quartalsberichte der großen heimischen Betriebe, von den Banken über die OMV, die Voest bis hin zur Post, neigen zu Superlativen: Die Geschäfte laufen überall hervorragend, manche übertreffen inzwischen sogar ihre Rekordergebnisse aus der Vor-Corona-Zeit.

Dazu kommen die optimistischen Prognosen der Wirtschaftsforscher, die für Österreich auch im nächsten Jahr noch ein kräftiges Wachstum von deutlich über vier Prozent sehen. Die Arbeitslosenzahlen gehen zurück. Es gibt dazu so viele offene Stellen wie schon lange nicht.

Wie passt das alles zusammen mit der vierten Corona-Welle, die über Österreich rollt? Damit hat in den jüngsten Prognosen niemand gerechnet. Reisewarnungen aus dem Ausland sind nur eine Frage der Zeit. Das wird den Wintertourismus und alle damit verbundenen Branchen vom Hotelier bis zum Bäcker treffen. Man kann nur hoffen, dass sich die Lage bis zum Beginn der Hauptsaison zu Weihnachten wieder entspannt. Doch Events, Reisen und die generelle Konsumlust werden wohl wieder beeinträchtigt.

Einen Lockdown für alle oder geschlossene Geschäften bzw. Lokale wünscht sich keiner. Doch wir bekommen jetzt die Quittung dafür, dass zu viele geglaubt haben, ohne Impfung durch die Pandemie zu kommen. Dass eine Regierung das besser hätte beeinflussen können, sieht man zum Beispiel an Spanien, Portugal und den Skandinaviern.

Manfred Schumi
Manfred Schumi
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 07. Dezember 2021
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)