11.11.2021 06:45 |

„Trifft uns hart“

ÖSV: Verletzungsteufel wütet schon wieder

Bevor am Wochenende der Skiweltcup mit Parallel-Rennen für Damen und Herren am Arlberg gastiert, wütet bei Österreichs Herren der Verletzungsteufel.

Als Ersten erwischte es am 20. Oktober Max Lahnsteiner. Der Europacupgesamtsieger stürzte bei der Sölden-Vorbereitungund riss sich das Kreuzband im linken Knie - Saisonende. Vergangenen Mittwoch die nächste Hiobsbotschaft: Kombi-Weltmeister Marco Schwarz fädelte beim Slalom-Training ein und muss mit einem Einriss des vorderen Syndesmosebandes im linken Sprunggelenk mehrere Wochen pausieren. Am Dienstag dann der Schock um Riesentorlauf-Ass Roli Leitinger, der sich das Kreuzband im rechten Knie demolierte.

„Solche Verletzungen treffen nicht nur unsere Athleten, sondern auch das Trainerteam hart“, gesteht ÖSV-Herrenchef Andi Puelacher. „Bei Roli war es eine Verkettung unglücklicher Umstände, die zu der Verletzung geführt haben. Ähnlich wie bei Max.“

Zu aggressives Material sieht der 57-Jährige nicht als Ursache, und auch von einer Verletzungsserie will Puelacher nicht sprechen: „Es gibt keine Gesetzmäßigkeiten. So hart es klingt, aber Verletzungen gibt es in unserem Sport einfach immer wieder. Im vergangenen Jahr hat es drei Norweger in nur einer Woche erwischt.“

 Kronen Zeitung
Kronen Zeitung
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 29. November 2021
Wetter Symbol
(Bild: whow)