07.11.2021 15:29 |

MotoGP in Portimao

Rennen nach Crash der KTM-Stars abgebrochen

Rennabbruch in der MotoGP am Sonntag: Nach einem Crash der beiden KTM-Piloten Iker Lecuona und Miguel Oliveira wurde das Rennen in Portimao zwei Runden vor Schluss für beendet erklärt, Francesco Bagnaia holte sich den Sieg.

Lecuona war in der 24. Runde gestürzt und hatte seinen Markenkollegen Oliveira regelrecht abgeräumt.

Laut ersten Informationen sollen beide Piloten mit leichten Blessuren davongekommen sein, doch Oliveira wurde sicherheitshalber auf einer Trage abtransportiert.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 28. November 2021
Wetter Symbol
(Bild: whow)