04.11.2021 09:12 |

Zu Besuch in Brüssel

50 Millionen aus EU-Fördertopf für das Burgenland

Vom Armenhaus Österreichs zur Vorzeigeregion. Ohne die Europäische Union und die damit verbundenen Förderungen wäre das wohl kaum möglich gewesen. Zum 100-Jahre-Jubiläum zeigt das Burgenland auch in Brüssel, was es in den verschiedenen Bereichen zu bieten hat.

Es ist das Burgenland, das seit dem Beitritt Österreichs zur Europäischen Union ganz besonders profitiert hat. Besonders in der Wirtschaft und im Tourismus konnte das Burgenland durch die Ziel-1-Förderung kräftig investieren und wurde in vielen Bereichen zur Vorzeigeregion. Das betont auch Landeschef Hans Peter Doskozil bei seinem Besuch in Brüssel.

Zitat Icon

Die Gespräche haben mir gezeigt, dass wir mit unseren Projekten eine Vorreiterrolle übernommen haben, die auch in Brüssel wahrgenommen und mit großem Interesse verfolgt wird.

Hans Peter Doskozil, Landeshauptmann

Im Rahmen eines Empfanges am Mittwochabend präsentierte die burgenländische Delegation ihre Heimat von ihrer schönsten Seite. Alfons Haider und die Neckenmarkter Hopfenswinger übernahmen das kulturelle Programm. Max Stiegl, Wirt des Jahres, sorgte für beste pannonische Schmankerln.

EU fördert mit rund 65 Millionen
Bei einem Arbeitsgespräch mit Budgetkommissar Gio Hahn wurde erstmals auch das Fördervolumen für das Burgenland bis 2027 besprochen: „Mit insgesamt 50 Millionen aus der Regionalförderung werden wir weiter in Beschäftigung und wirtschaftliche Modernisierung investieren“, so Doskozil. Die zusätzlichen rund 17 Millionen aus dem Resilienzfond sollen in die Klima- und Energiewende des Burgenlandes fließen.

Sabine Oberhauser
Sabine Oberhauser
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 28. November 2021
Wetter Symbol
Burgenland Wetter
1° / 2°
starker Schneefall
2° / 5°
Regen
0° / 2°
starker Schneefall
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)