03.11.2021 07:00 |

Lenker fahrlässig?

Rätsel nach tödlichem Unfall auf der Südautobahn

Nach dem tragischen Unfall auf der Südautobahn, bei dem ein 28-Jähriger, der zuvor aus einem Auto ausgestiegen war, von zwei Fahrzeugen überrollt und getötet wurde, ist der genaue Unfallhergang noch unklar. Zudem stellt sich die Frage, ob der Lenker zur Rechenschaft gezogen wird.

Ein Streit unter dem Ex-Paar hatte dazu geführt, dass die beiden mitten auf der Autobahn aus dem Auto ihres Bekannten ausgestiegen waren und der 28-Jährige kurz darauf überfahren wurde. „Es ist noch unklar, ob der 28-Jährige und seine Ex-Freundin aussteigen wollten, oder ob der Lenker sie dazu aufgefordert hat“, so eine Polizistin.

„Sollte der Fahrer dafür verantwortlich sein, handelt es sich um eine Gefährdung der körperlichen Sicherheit, die als fahrlässige Tötung gewertet werden kann“, erklärt Markus Kitz von der Staatsanwaltschaft. Doch auch die Ersthelfer gefährdeten sich selbst. „Nach derzeitigem Ermittlungsstand hatten sie keine Warnwesten an.“

Manuela Karner
Manuela Karner
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 30. November 2021
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)