Stichtag im Saunaclub

„Wollen die Hofburg in Sachen Impfungen schlagen“

Wien ist leiwand
02.11.2021 18:55

Medienauflauf am 1. „Stichtag“ im Wiener Saunaclub „Funpalast“! Und auch die Bilanz kann sich durchaus sehen lassen: Insgesamt 31 Gäste holten sich am Feiertag in der wohl außergewöhnlichsten Impfstraße Österreichs ihren Gratis-Stich ab. Das erklärte Ziel von Betreiber Christoph Lielacher: „Wir wollen die Hofburg in Sachen Impfungen schlagen!“

Das mediale Interesse war groß - selbst das Deutsche Fernsehen entsandte extra ein TV-Team zur offiziellen Eröffnung der „Funpalast“-Impfstraße in die Richard-Strauss-Straße nach Liesing. Zweifelsohne eine gelungene PR-Aktion. Aber mit seriösem Hintergrund. „Wir wollen dazu beitragen, die Impfrate zu erhöhen - vor allem hinsichtlich der noch eher skeptischen Migranten, der Hauptklientel unseres Hauses“, so Betreiber Christoph Lielacher.

31 Besucher geimpft
Und das Konzept scheint aufzugehen. „Wir hatten alleine in der ersten Nacht insgesamt 31 Besucher, die sich bei uns ihren Gratis-Stich abgeholt haben. Und 90 Prozent davon haben einen Migrationshintergrund“, so Laufhauskönig Peter Laskaris. Von Okan, dem ersten Freiwilligen, bis hin zum polnisch-ukrainischen Vollkontakt-Kampfsportler Peter, dem letzten Impfpatienten an diesem Abend. Dieser ließ sich von Mama zum Stich überreden.

„Obwohl er als Security arbeitet und regelmäßig mit ganz schweren Jungs in den Kampfring steigt, hat er Angst vor Nadeln. Seine Mutter hat sich dann am Telefon aber von ihm gewünscht, dass er sich impfen lässt - und schwupps hatte er eine Nadel im Oberarm“, erzählt Laskaris.

Die Impfstraße im „Funpalast“ öffnet jeden Montag ab 16 Uhr ihre Pforten - auch für Frauen und Jugendliche. (Bild: Peter Tomschi)
Die Impfstraße im „Funpalast“ öffnet jeden Montag ab 16 Uhr ihre Pforten - auch für Frauen und Jugendliche.

Funpalast vs. Hofburg
Und so öffnet die Impfstraße im „Funpalast“ nun jeden Montag ab 16 Uhr ihre Pforten - auch für Frauen und Jugendliche. „Wir heißen jeden willkommen. Als lustigen Ansporn haben wir uns das Ziel gesetzt, in unserem Palast mehr Stiche zu setzen, als am Nationalfeiertag im Präsidentschaftspalast geimpft wurde“, so Christoph Lielacher. Ein hohes Ziel - waren es am 26. Oktober immerhin rund 380 Impfwillige, die sich ihren Stich in der Hofburg abgeholt haben.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

Wien Wetter



Kostenlose Spiele