Di, 21. August 2018

Experte im Interview

02.04.2011 12:04

Vogelschlag als möglicher Grund für Helikopter-Absturz

Jochen Tiefengraber kennt als Leiter der Christophorus-Heliflotte in Innsbruck den verunglückten Typus EC 135 seit 1997. Technisches Gebrechen sei nahezu auszuschließen. Er tippt auf Vogelschlag.

"Krone": Herr Tiefengraber, Sie sind mit 4.000 Flugstunden ein sehr erfahrener Heli-Pilot. Den Hubschrauber EC 135 kennen Sie wie Ihre Westentasche. Was ist für Sie die wahrscheinlichste Unfallursache?
Jochen Tiefengraber: Es ist natürlich alles spekulativ, aber meine persönliche Theorie ist Vogelschlag. Ein größeres Tier könnte die Frontscheibe durchschlagen, den Piloten am Kopf getroffen und ihn ohnmächtig gemacht haben. Der Hubschrauber fliegt bis zu 260 km/h schnell. Wir hatten bei uns selbst einen ähnlichen Fall. Nach rund 200.000 Flugstunden.

"Krone": Hätte der Copilot eingreifen und den Heli abfangen können, wenn der Pilot bewusstlos wird?
Tiefengraber: Nein. Der Mann neben dem Piloten ist Flughelfer ohne entsprechende Ausbildung. Auf seiner Seite sind keine Steuergeräte vorhanden.

"Krone": Kann ein technischer Defekt bei diesem Hubschraubertyp derartig katastrophale Folgen haben?
Tiefengraber: Im Prinzip nicht. Alle Systeme von Hydraulik und Elektrik sind doppelt vorhanden. Eine Fehlfunktion würde dem Piloten sofort angezeigt, und er hätte genug Zeit, einen Notruf abzusetzen und eine Notlandung einzuleiten. Selbst mit Ausfall einer Turbine hätte man mit der zweiten bis nach Innsbruck fliegen können. Notruf ging aber keiner ein. Das schließt einen technischen Defekt fast schon aus. Und was die Augenzeugen gesehen haben, deutet nicht auf eine Autorotationslandung (Segeln des Hubschraubers bei Motorausfall, Anm.) hin.

"Krone": Kannten Sie den Piloten persönlich?
Tiefengraber: Selbstverständlich, wir waren Stützpunkt-Nachbarn. Markus war dafür bekannt, ein sehr vorsichtiger Flieger zu sein. Wir sahen den Polizeiheli davonfliegen. Wir sind alle sehr betroffen.

von Philipp Neuner, Tiroler Krone

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Tirol
Aktuelle Schlagzeilen
Anklage fallengelassen
Hillsborough-Katastrophe: Polizist entlastet!
Fußball International
Die „Krone“ vor Ort
Gruselig! Nur Polizei bei Salzburgs Geister-Hit
Fußball International
Kein Platz in Madrid
Real-Youngster Ödegaard geht zu Vitesse Arnheim!
Fußball International
Champions League
LIVE: Red Bull Salzburg muss gegen Roter Stern ran
Fußball National
Aus und vorbei
Thomas Doll nicht mehr Trainer von Ferencvaros
Fußball International
Franz Lederer gefeuert
Robert Almer neuer Sportdirektor bei Mattersburg!
Fußball National

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.

Nachrichten aus meinem Bundesland
Die Bekanntgabe Ihres Bundeslandes hilft uns, Sie mit noch regionaleren Inhalten zu versorgen.