27.10.2021 14:00 |

Besuch in der Hofburg

Klimagipfel: Jugenddelegierte verabschiedet

Bundespräsident Alexander Van der Bellen hat die österreichischen Jugenddelegierten für die Weltklimakonferenz COP26 in Glasgow gemeinsam mit teilnehmenden NGO-Vertreterinnen und -Vertretern verabschiedet. „Ich habe ein bisschen das Gefühl, dass ich Spezialagenten auf eine Mission verabschiede. Sozusagen 007 - im Einsatz für den Klimaschutz“, begrüßte der Bundespräsident die Delegierten in der Wiener Hofburg.

„Wenn man in die Welt schaut, kann man sehen, dass sich an allen Ecken und Enden etwas in Bewegung setzt. Sie sind diejenigen, die diese Bewegung in Gang bringen, sie am Laufen halten und sie weiter beschleunigen“, sagte Van der Bellen.

Die Bewegung der Jugend habe dabei eine enorme Zugkraft - sie ziehe „uns in Richtung einer klimaneutralen und nachhaltigen Zukunft. Ich wünsche Ihnen allen eine erfolgreiche Zeit bei der COP26 und bedanke mich von Herzen für Ihren großartigen Einsatz und Ihre Hartnäckigkeit im Kampf gegen die Klimakrise. Bleiben Sie weiter dran. Es wird sich auszahlen!“, ermutigte das Staatsoberhaupt die Delegierten.

Zitat Icon

Die Bewegung der Jugend hat eine enorme Zugkraft.

Bundespräsident Alexander Van der Bellen

COP26: Delegierte nennt konkrete Erwartungen
Eine der Delegierten ist Isabella Pfoser von Climate Austria. „Ich erwarte mir von Glasgow, dass die Staatengemeinschaft erkennt, dass der Weg aus der Krise nur ein solidarischer und mutiger sein kann. Ich erwarte mir, dass wichtige Meilensteine beschlossen werden: jährlich 100 Milliarden US-Dollar nachhaltige Entwicklungshilfe bis 2025, strenge CO2-Reduktionsziele bis 2030, klare Richtlinien für die Berechnung von Treibhausgasemissionen und robuste Regeln für den Handel mit CO2-Einsparungen“, sagte sie bei der Verabschiedung.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 03. Dezember 2021
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)