20.10.2021 10:38 |

Umfrage zeigt:

Jeder 5. weiß nicht, ob es 3G in seiner Firma gibt

3G am Arbeitsplatz wird dank eines Deals der Koalition mit der SPÖ nun kommen - viele Unternehmen wenden die Regelung bereits jetzt an. Wie eine Umfrage unter karriere.at-Usern enthüllt, gaben 62 Prozent an, dass sie in ihrem Job nur geimpft, genesen oder getestet am Arbeitsplatz erscheinen dürfen. In manchen Betrieben gibt es auch eine gewisse Unklarheit und Lockerheit.

In den nächsten Tagen wird die entsprechende Verordnung zu 3G am Arbeitsplatz erwartet. Wenn diese in Kraft tritt, dürfte wohl auch viel Unsicherheit beseitigt sein. Mehr als jeder Fünfte gab bei der Umfrage an, dass er gar nicht wisse, ob an seinem Arbeitsplatz die 3G-Regel derzeit beachtet werde.

Mehr als die Hälfte der Chefs hat keinen Plan für ungeimpfte Mitarbeiter
Genauer nachgefragt, haben 43 Prozent der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer „kein Problem“ damit, wenn die 3G-Regel im Unternehmen missachtet wird. Zudem sagen 45 Prozent, dass 3G bei ihrem Arbeitgeber noch „kein Thema“ sei, und von 55 Prozent der Befragten wird in der Arbeit kein Impfnachweis verlangt. Auf der Chefseite ist es für 57 Prozent der Unternehmerinnen und Unternehmen noch „kein Thema“, wie man mit nicht geimpften Mitarbeitern umgeht.

„Es ist evident, dass sowohl auf der Arbeitnehmer- als auch auf der Arbeitgeberseite noch viele Unklarheiten bezüglich der Einführung der 3G-Regel am Arbeitsplatz herrschen“, so karriere.at-Manager Georg Konjovic. „Hier ist es notwendig, dass die Gesundheitsbehörden ausreichend Aufklärungsarbeit leisten.“

Wird ein Impfnachweis bereits beim Bewerbungsgespräch verlangt, so ist das nur für 49 Prozent der Befragten grundsätzlich in Ordnung. Für 15 Prozent kommt es auf die Stelle an, 26 Prozent finden den Nachweis nicht okay, zehn Prozent wissen hier keine Antwort.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 30. November 2021
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)