17.10.2021 17:30 |

Skulpturenweg Kramsach

Peter Sandbichlers „Skull“ als Dauerleihgabe

Im kommenden Jahr feiern die „Kunstfreunde Kramsach“ ihr 30-jähriges Bestehen. Die beiden renommierten Bildhauer Peter Sandbichler und Markus Strieder haben dem Kulturverein dafür als Dauerleihgabe jeweils ein prägnantes Kunstwerk zur Verfügung gestellt. Peter Sandbichlers gigantische Skulptur „Skull #6, 2021“ wurde schweißtreibend am Samstag in Kramsach zusammengesetzt.

Dutzende großformatige, von Form und Oberflächenbeschaffenheit unterschiedliche, blütenweiße Objekte liegen wie die Bauteile eines für Riesen oder Titanen geschaffenen 3D-Puzzels vor dem Kramsacher „Troadkasten“. Unmittelbar daneben, dort wo die asphaltierte Fläche in den Garten übergeht, sind fünf Männer damit beschäftigt, diese 26 individuellen Elemente schweißtreibend zu der bis vor Kurzem im Kunstraum Dornbirn stehenden, viel beachteten Skulptur „Skull #6, 2021“ des Bildhauers Peter Sandbichler nach dessen penibel genauen Planvorgaben zusammenzubauen.

Kunst-Symbol, das Aufrütteln will
Das fertig installierte Objekt stellt ein dominantes Elefantenschädel-Symbol dar, welches als Zeichen für das immense Artensterben und die bedrohte Situation unserer Erde gesehen werden kann. Jedes einzelne dieser Module wirkt allein betrachtet abstrakt. Ihre gesamte Information entfalten sie erst in zusammengesetzter Form, als „Skull“. Der aus Tirol stammende und in Wien lebende Künstler Peter Sandbichler verwendete eine alte Gusstechnik, wobei bei dieser aber eine neue Materialität – glasfaserverstärktes Acrylharz – zum Einsatz kam. Im kommenden Jahr feiern die „Kunstfreunde Kramsach“ ihr 30-jähriges Bestehen. Peter Sandbichler und Markus Strieder haben dem Unterländer Kunst- und Kulturverein als Dauerleihgaben für das „Kunstpanorama Kramsach“, ein Skulpturenweg entlang der Brandenberger Ache, jeweils ein prägnantes Kunstwerk zur Verfügung gestellt. Somit findet Sandbichlers „Skull #6, 2021“ vor dem „Troadkasten“ auf nur recht kurze Zeit befristet seinen Standplatz.

Einzigartige Symbiose im Unterland
„Mit der Erweiterung des Skulpturenwanderweges durch diese Dauerleihgaben wird den Besuchern eine einzigartige Symbiose von Kunst, Lebensraum und Natur präsentiert“, lauten die Worte des Initiators Alois Schild zu dieser Novität.

Weitere Informationen zu den „Kunstfreunden Kramsach“ und zu Bildhauer Peter Sandbichler: www.aloisschild.at und www.petersandbichler.com.

Hubert Berger
Hubert Berger
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Tirol
Montag, 06. Dezember 2021
Wetter Symbol
Tirol Wetter
-1° / 1°
Schneefall
-4° / -1°
leichter Schneefall
-3° / -1°
Schneefall
-5° / -2°
stark bewölkt
-4° / 1°
stark bewölkt