12.10.2021 18:03 |

Schock im Parlament

SPÖ-Frauenvorsitzende am Rednerpult kollabiert

Bei der Nationalratssitzung am Dienstag überschlagen sich die Ereignisse: Nachdem zuerst der frisch gebackene Bundeskanzler mit einer kleinen Geste für Entsetzen gesorgt hatte, folgte nur kurze Zeit darauf die nächste brisante Meldung aus dem Hohen Haus: Die Frauenvorsitzende der SPÖ, Eva-Maria Holzleitner, war bei ihrer Rede zusammengebrochen. Die Politikerin ist inzwischen wieder wohlauf und dankte für Hilfe und Genesungswünsche.

Die SPÖ-Politikerin stand gerade beim Rednerpult, als sie plötzlich kollabierte. Holzleitner soll einen Schwächeanfall erlitten haben, die Sitzung musste unterbrochen werden.

Wie es auf dem offiziellen Twitter-Account des österreichischen Parlaments hieß, konnte die Abgeordnete später wieder an der Sitzung teilnehmen. Von den Kollegen aus dem Hohen Haus kamen umgehend Genesungswünsche.

Am späten Nachmittag meldete sich die Frauenvorsitzende der SPÖ selber auf Twitter und gab endgültig Entwarnung: „Mir geht es wieder gut“, schrieb sie. Holzleitner bedankte sich bei Kollegen und Mitarbeitern, die sie versorgt hatten und für zahlreiche Genesungswünsche.

Die Kommentarfunktion wurde deaktiviert.

 krone.at
krone.at
Dienstag, 26. Oktober 2021
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)