12.10.2021 12:00 |

Hausdurchsuchung

Tennengauer bestellte Drogen im Darknet

Die Halleiner Polizei ist einem 23-Jährigen aus dem Tennengau auf die Schliche gekommen, der immer wieder Suchtgift im Darknet bestellt haben soll. Nachdem der Zoll zwei der Drogenpakete am Wiener Flughafen aus dem Verkehr gezogen hatte, wurde von der Staatsanwaltschaft eine Hausdurchsuchung angeordnet.

Die Wiener Zollbeamten stellten zwei Bestellungen mit insgesamt 78 Gramm Cannabis sicher und brachten die Salzburger Polizei auf die Spur des Mannes. Insgesamt gestand der Mann im Zuge der Hausdurchsuchung dann zehn derartige Online-Einkäufe. In der Wohnung des Mannes fanden die Polizisten neben Drogen auch, teils verbotene, Waffen. Darunter befanden sich Teleskopschlagstöcke, Schreckschusswaffen und Elektroschocker. Gegen den Mann besteht seit 2015 ein behördliches Waffenverbot. Er wurde nach dem Waffen- und Suchtmittelgesetz angezeigt.

 Salzburg-Krone
Salzburg-Krone
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 26. Oktober 2021
Wetter Symbol
(Bild: zVg; Krone Kreativ)