08.10.2021 10:35 |

Weit weg von zu Hause

Weißwal in der Meerenge vor Seattle gesichtet

Ein überraschender Besucher ist in einer Meeresbucht im Nordwesten des US-Bundesstaates Washington gesichtet worden. In der Meerenge von Puget Sound nahe der Stadt Seattle tauchte erstmals nach 81 Jahren wieder ein Weißwal (auch Beluga genannt, Anm.) auf.

Der Meeressäuger wurde seit Sonntag mindestens sechsmal in der Bucht beobachtet. Das Tier ist mehr als 1600 Kilometer von seinem natürlichen Lebensraum entfernt. Eigentlich sind Belugas nämlich in subarktischen und arktischen Gewässern anzutreffen, vor allem an den Küsten Russlands, Alaskas und Kanadas.

Experten rätseln darüber, warum sich der Weißwal in die inselreiche und weitverzweigte Meeresbucht nahe Seattle verirrt hat.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 25. Oktober 2021
Wetter Symbol