Klub greift durch

Ungeimpfte Profis müssen Tests selbst bezahlen

Als erster Bundesligist in Deutschland bittet Hertha BSC Impf-Verweigerer zur Kasse. Profis, die sich gegen eine Corona-Impfung entschieden haben, müssen ihre Tests selbst bezahlen.

Wie die deutsche „Bild“-Zeitung berichtet, wird der Berliner Klub die Kosten der Corona-Tests, die mehrmals wöchentlich durchgeführt werden, nur mehr für geimpfte Kicker übernehmen. Alle anderen müssen selbst in die Tasche greifen und die rund 1600 Euro pro Monat bezahlen. Wobei richtig weh wird dieser Betrag den hochbezahlten Profis wohl nicht tun ...

Laut „Bild“ sind derzeit knapp über 80 Prozent aller Spieler in der deutschen Bundesliga geimpft, bei den Trainern und Betreuern ist die Quote etwas höher.

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 22. Oktober 2021
Wetter Symbol
(Bild: whow)