02.10.2021 20:44 |

Polizei reanimierte

Italiener brach bei Verkehrskontrolle zusammen

Ein 76-jähriger Italiener ist am Samstag nach einer Verkehrskontrolle in Thörl-Maglern zusammengebrochen. Er musste von Polizeibeamten der Polizeiinspektion Arnoldstein bis zum Eintreffen der Rettungskräfte reanimiert werden.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Warum der Italiener plötzlich zusammengebrochen und nicht mehr ansprechbar war, ist derzeit unbekannt. Ein als Rettungssanitäter ausgebildeter Polizeibeamter der Polizeiinspektion Arnoldstein begann sofort mit der Reanimation und wurde dabei von einem zweiten Kollegen unterstützt. Die Reanimation wurde bis zum Eintreffen des First Responders der Rettung Villach und des Rettungshubschraubers RK1 durchgeführt. Der Patient konnte dadurch stabilisiert und anschließend in das Klinikum Klagenfurt geflogen werden.

 Kärntner Krone
Kärntner Krone
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kommentare lesen mit
Jetzt testen
Sie sind bereits Digital-Abonnent?