02.10.2021 20:00 |

Tiroler dabei

Gegen Wolf & Bär: Demo der Alpenländer in München

Unter dem Motto „Ausgebimmelt? Gemeinsam für den Schutz der Weidetiere“ wurde Samstag bei einer Kundgebung in München Odeonsplatz auf die weitreichenden Folgen durch die Wiederansiedelung von Wölfen und Bären im Alpenraum aufmerksam gemacht. Auch Tiroler Vertreter waren bei der Großveranstaltung des Bayerischen Bauernverbandes gegen große Beutegreifer dabei.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

„Die Betroffenheit in allen Alpenländern ist groß, das hat auch die unglaubliche Beteiligung bei der Veranstaltung gezeigt“, berichtet Verein zum Schutz und Erhalt der Land- und Almwirtschaft in Tirol („almohnewolf.at“) nach der Rückkehr aus München. 

Lebensräume bedroht
Auch wenn das starke Populationswachstum von Wölfen der Landwirtschaft in vielen Ländern Europas zu schaffen macht, sei die Situation im Alpenbogen besonders prekär. „Vor allem, weil wir es uns schlichtweg nicht leisten können, unsere standortangepasste Landwirtschaft für Wolf und Bär zu opfern. Denn ohne die flächendeckende Bewirtschaftung würden über kurz oder lang zahlreiche Siedlungs- und Wirtschaftsräume zerstört werden. Das ist es, was wir den Menschen mit dieser Veranstaltung auch zeigen wollten“, erklärt Vereinsobmann Josef Hechenberger, zugleich Tiroler Landwirtschaftskammer-Präsident.

Zusammenstehen über Grenzen hinweg
Darum sei es auch wichtig gewesen, dass eine Tiroler Delegation die bayerischen Kollegen unterstützen hat: „Besonders wichtig ist, dass wir Bäuerinnen und Bauern über die Grenzen hinweg geschlossen zusammenstehen. Nur so können wir uns auch entsprechend Gehör verschaffen. Denn die Pseudolösungsvorschläge der Wolfsexperten sind in der Praxis schlicht nicht umsetzbar. Was wir brauchen sind möglichst unbürokratische, gezielte Abschüsse von Problemwölfen und das werden wir so auch gemeinsam nach Brüssel tragen.“

explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kommentare lesen mit
Jetzt testen
Sie sind bereits Digital-Abonnent?
Tirol
Tirol Wetter
4° / 4°
leichter Regen
2° / 4°
leichter Regen
2° / 2°
Schneefall
2° / 4°
einzelne Regenschauer
3° / 6°
wolkig