29.09.2021 17:24 |

Erste Gesprächstermine

Graz: Wahlsiegerin Kahr beginnt „Partnersuche“

Drei Tage nach dem politischen Erdbeben bei der Gemeinderatswahl in Graz hat Wahlsiegerin Elke Kahr (KPÖ) am Mittwoch erste Gespräche mit den Spitzen der anderen Parteien geführt. Bereits in der Früh hatte sie die zweite Wahlsiegerin, die Grünen-Chefin Judith Schwentner, zu einem Vieraugengespräch getroffen. Gleich danach stand der Austausch mit Noch-Bürgermeister Siegfried Nagls Nachfolger Kurt Hohensinner (ÖVP) an.

Mittwochnachmittag gab es auch noch ein Gespräch mit Mario Eustacchio (FPÖ), der seine bisher schon geäußerte Haltung noch einmal unterstrichen habe: Eine Koalition zwischen FPÖ und KPÖ wird es nicht geben.

Für NEOS-Chef Philipp Pointner war es ein erstes echtes Kennenlernen, denn er und Kahr hatten bisher keine beruflichen Überschneidungen, schilderte der designierte Stadtrat Manfred Eber Mittwochnachmittag gegenüber der APA. Sowohl NEOS als auch die FPÖ sollen über die künftigen Entwicklungen auf dem Laufenden gehalten werden, versicherte der Klubobmann.

„Kurzes Abtasten“ - nun folgen größere Runden
Mit der ÖVP soll es laut Eber in der kommenden Woche noch einen Gesprächstermin geben, Genaueres wurde aber nicht vereinbart. Am Mittwochabend stand für Kahr dann auch noch das Treffen mit SPÖ-Mann Michael Ehmann am Programm. Mit den Grünen will sich die KPÖ am Donnerstag noch einmal treffen, dann aber mit mehreren Beteiligten, so Eber weiter.

Er sagte, dass es mit allen Partei-Spitzen eine gute Gesprächsbasis gebe - selbst mit der FPÖ, obwohl Eustacchio noch am Wahlabend kräftige Worte ausgeteilt hatte. „Es war mit allen ein kurzes Abtasten. Wir sagten, in welche Richtung wir uns das vorstellen“, fasste Eber zusammen.

Spannende Wochen stehen bevor
Am Donnerstag sollen die Erstgespräche mit allen abgeschlossen sein. Am Freitag will Kahr dann mit einem Statement vor die Presse treten. Schwentner kommentierte das erste Treffen auf Facebook samt Selfie mit Kahr mit den Worten: „Auf fruchtbare Gespräche und einen konstruktiven Austausch.“ Die kommenden Wochen würden spannend und entscheiden, „wer Graz in eine lebenswerte Zukunft führen wird“, so die Grüne.

 Steirerkrone
Steirerkrone
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 29. Oktober 2021
Wetter Symbol
Steiermark Wetter
1° / 12°
heiter
1° / 12°
heiter
1° / 12°
wolkig
5° / 13°
heiter
3° / 17°
heiter
(Bild: Krone KREATIV)