29.09.2021 17:00 |

Salzburg AG

Unternehmenssprecher soll nun Verkehr regeln

Das Personalkarussell in der Salzburg AG dreht sich dieser Tage wieder ordentlich schnell: Konzernsprecher Harald Haidenberger – der erst seit sechs Monaten im Unternehmen tätig ist – soll nun die Agenden im Verkehr für die neue Tochtergesellschaft vorantreiben.

Erst im April wechselte der Ex-Büroleiter von Landesvize Christian Stöckl (ÖVP) , Harald Haidenberger, als neuer Konzernsprecher zur Salzburg AG. Nun bekommt der gebürtige Osttiroler bereits eine neue Aufgabe, wie der Konzern verkündete (Eigentümer: 42,56 Prozent Land Salzburg, 31,31 Prozent Stadt Salzburg und 26,13 Prozent Energie AG Oberösterreich).

Haidenberger wird bereits mit 1. Oktober in den „Verkehrsbereich wechseln und dort federführend die Ausarbeitung der operativen Ausgliederungsstrategie mitgestalten“. Wie berichtet, wird der öffentliche Verkehr - Obus sowie Salzburger und Pinzgauer Lokalbahn - in eine eigene 100-prozentige Tochtergesellschaft ausgelagert. Die Übernahme der Öffis durch Stadt und Land ist bereits im Frühjahr gescheitert.

 Salzburg-Krone
Salzburg-Krone
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 28. Oktober 2021
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)