Linzer Wahl

Bürgermeister Luger ist der „Vorzugs-Kaiser“

In Linz gibt’s wie 2015 eine Stichwahl: Bernhard Baier fordert Klaus Luger heraus. Letzterer erhielt die meisten Vorzugsstimmen.

Trotz 148 Stimmen weniger als noch vor sechs Jahren durfte sich der Linzer SPÖ-Stadtchef Klaus Luger auch dieses Mal über die meisten Vorzugsstimmen in der Landeshauptstadt freuen. 1538 Linzer schrieben seinen Namen neben ihr SPÖ-Kreuzerl.

Baier als Zweiter
Dahinter folgte VP-Stichwahl-Duellant Bernhard Baier mit 855, vor Eva Schobesberger (Grüne) mit 748 und FPÖ-Spitzenkandidat Markus Hein mit 731 Stimmen. Ebenso starken Zuspruch erhielten Sozialstadträtin Karin Hörzing mit 404 und Linzplus-Frontmann Lorenz Potocnik als bestes Nicht-Stadtsenatsmitglied mit 396 Stimmen.

Es gab aber auch einige Überraschungen:
Die türkische Community stimmte am Wahlsonntag diesmal nicht nur für SPÖ-Gemeinderätin Arzu Büyükkal (316). Sie schenkte auch Versicherungsmakler Recai Karakaya, obwohl nur auf Listenplatz 99 (!), mit 174 Vorzugsstimmen – damit um zwei mehr als sein Fraktionschef Stefan Giegler – ihr Vertrauen. Bei den Grünen zeigte Newcomerin Stephanie Abena Twumasi mit 182 Vorzugsstimmen auf, bei der KPÖ neben Gerlinde Grünn (229) auch Michael Schmida (195), der erstmals auch in den Gemeinderat einzieht. Interessant: Neos-Wähler fokussierten sich nicht auf ihren Spitzenkandidaten Georg Redlhammer, sondern gaben dem Listenletzten, Landeschef Felix Eypeltauer, den Vorzug.

 OÖ-Krone
OÖ-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 19. Oktober 2021
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)