25.09.2021 05:59 |

„Krone“ präsentiert

Aufsteirern: Russkaja brennt auch für Volksmusik

Am 2. Oktober geht das Aufsteirern als große TV-Show über die Bühne. Einer der Höhepunkte: der Auftritt von Russkaja und Spafudla. Die „Krone“ war bei den Dreharbeiten dabei.

Das größte Volkskulturfest des Landes gibt es heuer auch wieder als TV-Show (Ausstrahlung: 2. Oktober, 22 Uhr, ORF 2) – auf die Zuseher warten prominente Gäste, die mit Volkskulturgruppen gemeinsame Sache machen. Im Vorfeld gab es zu jeder Aufgabe einen Drehtag, die Aufnahmen werden in der Show eingespielt. Wir von der „Krone“ waren als Medienpartner immer live dabei. Zum Auftakt ging’s mit dem ORF-Team um Erich Fuchs zum Grazer Schloss Eggenberg

Vor 19 Jahren Coverboy des Festivals
Dort treffen wir auf Spafudla – das steirische Ensemble aus Fischbach ist bekannt für seine progressive Volksmusik. Lucia und Gabriel Froihofer und Daniel Fuchsberger (Bernadette Froihofer war am Drehtag verhindert) sind nach vielen Auftritten wahre Aufsteirern-Routiniers. Einen besonderen Bezug hat Gabriel: „Ich war 2002 sogar der Coverboy fürs Festival.“

Lucia sagte nach einer kleinen Kostprobe im Nieselregen: „Wir haben mit Russkaja wirklich nichts ausgemacht, fangen gemeinsam bei Null an. Die Vorfreude darauf ist schon sehr groß.“ Auch Daniel ist schon gespannt: „Eines ist sicher: Wir werden viel Spaß haben.“

Schmäh rennt von der ersten Sekunde an
Dann gibt es das Zusammentreffen mit den sechs Jungs von Russkaja. Der Schmäh rennt von der ersten Sekunde an, da werden Beinkleider miteinander verglichen oder über die Getränkevorlieben diskutiert (Russkaja: Bier, Spafudla: Spritzer). Ein Duo feiert großes Wiedersehen: Gabriel Froihofer und Russkaja-Schlagzeuger Mario Stübler haben einst gemeinsam bei der Blasmusikkapelle in Birkfeld gespielt.

Russkaja-Sänger Georgij Makazaria outete sich als riesiger Fan des „steirischen Goldes“: „Ich liebe Kernöl über alles, bin auch jedes Jahr beim Kürbiskernöl-Championat als Juror im Einsatz.“

Ein Seitensprung statt einer Zwangsehe
Jetzt übernimmt der Ex-Dancing-Star das Kommando: „Gemma proben!“ So geht’s für alle ums Eck zur GIBS. Der Start einer Zwangsehe. „Nein, das ist keine Zwangsehe“, schmunzelt Georgii, „ich sehe das viel mehr als einen musikalischen Seitensprung.“

Die Volksmusiker legen gleich einmal los, nach einer Polka sagen die Jungs der „Willkommen Österreich“-Hausband unisono: „Geil!“ Und die Köpfe rauchen - „schließlich wollen wir ein gemeinschaftliches Musizieren, kein Battle“, betont Gitarrist Engel Mayr. So wird es von Sekunde zu Sekunde lauter, nach und nach steigen die Band-Mitglieder zu den Klängen von Spafudla ein. Georgij bastelt auch schon an einem eigenen Text.

Da treffen einfach Profis und Profis zusammen. Das (wirklich geniale) Ergebnis dieser Zusammenarbeit können Sie am 2. Oktober um 22 Uhr auf ORF 2 sehen. Es wird mega!

Michael Jakl
Michael Jakl
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 17. Oktober 2021
Wetter Symbol
Steiermark Wetter
5° / 15°
heiter
3° / 14°
heiter
5° / 15°
heiter
2° / 14°
heiter
2° / 14°
heiter
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)