24.09.2021 10:00 |

„Krone“-Ombudsfrau

Versicherung kam Leserin bei Taggeld entgegen

Für einen Reha-Aufenthalt hatte die Versicherung einer Burgenländerin die Auszahlung von Taggeld abgelehnt. Laut Bedingungen sei der Aufenthalt in der Sonderkrankenanstalt nicht versichert. Wir konnten für die alleinerziehende Mutter eine Lösung erreichen!

2019 hatte Elisabeth A. (Name geändert) einen Unfall, der einen Rehabilitationsaufenthalt notwendig machte. Nun war Frau A. nochmals auf Reha. „Ich bin alleinerziehend und musste neben dem Kostenanteil für den Aufenthalt jemanden bezahlen, der sich um mein Kind kümmert“, so die Leserin. Weil ihre Taggeldversicherung eine Auszahlung ablehnte, bat die Burgenländerin um Unterstützung.

Laut Wiener Städtische Versicherung sei der Aufenthalt laut Bedingungen nicht versichert, da das Reha-Zentrum nur auf die Anwendung bestimmter Behandlungsmethoden ausgerichtet ist. Nach Prüfung erklärte man sich in diesem besonderen Fall nun einmalig bereit, das Taggeld auszuzahlen.

 Ombudsfrau
Ombudsfrau
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 22. Oktober 2021
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)