19.09.2021 21:21 |

Mit Trage ins Tal

Starker Nebel verhinderte Bergung mit Hubschrauber

Heikler Einsatz für die Bergretter im Tiroler Außerfern: Bei Ehrwald hatte sich am Sonntag ein 29-Jähriger verstiegen und verletzt. Eine Bergung aus der Luft war aufgrund des Nebels nicht möglich. Also blieb nur noch die Rettung mittels Trage.

Der 29-jährige Deutsche geriet gegen 15.30 Uhr im Bereich des „Boarsteigs“ bei Ehrwald in unwegsames Gelände und setzte daraufhin einen Notruf ab. Ein Notarzthubschrauber flog zum Einsatzort, konnte aber wegen des starken Nebels keine Bergung durchführen.

Die Bergrettung Ehrwald musste daraufhin mit 14 Mann zur Unfallstelle aufsteigen und alarmierte in der Folge für den Abtransport des Verletzten auch noch die Bergrettung Lermoos mit sechs Mann und einer speziellen Bergetrage. Der 29-Jährige wurde schließlich von den Einsatzkräften per Trage ins Tal transportiert. Der Wanderer war unterkühlt und verletzt. Er wurde ins Krankenhaus Reutte eingeliefert. 

 Tiroler Krone
Tiroler Krone
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Tirol
Dienstag, 19. Oktober 2021
Wetter Symbol
Tirol Wetter
3° / 14°
leichter Regen
1° / 12°
leichter Regen
1° / 12°
leichter Regen
4° / 14°
bedeckt
2° / 13°
bedeckt
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)