18.09.2021 09:46 |

Doku ehrt Prinzgemahl

Charles: Das waren seine letzten Worte an Philip

Im April ist Prinz Philip im Alter von 99 Jahren verstorben. In einer neuen BBC-Dokumentation ehren nun sein Sohn Prinz Charles, aber auch dessen Enkel Prinz William und Prinz Harry den Gemahl der Queen. Wie die „Daily Mail“ nun vor der Ausstrahlung von „Prince Philip: The Royal Family Remembers“ berichtete, verriet der Thronfolger den Machern der Doku die letzten Worte, die er mit seinem Vater vor dessen Tod gesprochen hatte.

Der Tod von Prinz Philip im April dieses Jahres traf die Royal Family hart. Fast 74 Jahre war der Prinzgemahl mit Queen Elizabeth verheiratet und die größte Stütze im Leben der Monarchin. In der Doku „The Royal Family Remebers“, die am 22. September auf BBC One laufen wird, gedenken die Royals nun dem Herzog von Edinburgh mit „rührender Erinnerungen, jeder Menge Humor, zahlreicher frischer Einblicke in den Charakter und das Vermächtnis dieses royalen Pioniers“, wie es im Vorfeld von der BBC geheißen hatte. Die Queen habe für dieses Film-Projekt sogar ihr privates Filmarchiv und private Räume Prinz Philips im Buckingham-Palast geöffnet.

Charles erinnert sich an letztes Gespräch mit Philip
Auch Prinz Charles spricht in der Doku offen über seinen geliebten Vater. Wie die „Daily Mail“ nun berichtete, habe der Thronfolger einen Tag vor Philips Tod mit ihm über die Pläne zu seinem 100. Geburtstag, den dieser am 10. Juni gefeiert hätte, besprochen.

„Wir reden über deinen Geburtstag“, erinnert sich Charles demnach an das letzte Gespräch mit seinem Vater. Dieser habe daraufhin geantwortet: „Nun ja, dafür muss ich doch am Leben sein, oder?“ „Ich habe gewusst, dass du das sagen wirst“, habe Charles laut eigener Aussage geantwortet. Am Tag nach diesem Gespräch ist Prinz Philip verstorben.

Harry gerührt von tiefer Verbundenheit seiner Großeltern
Doch nicht nur Prinz Charles kommt in der Dokumentation über das Leben von Prinz Philip zu Wort. Auch Prinz Harry wurde von den Filmemachern über seinen Großvater befragt. Dieser sei immer „ohne Entschuldigung er“ gewesen.

Gleichzeitig schwärmt der 37-Jährige, wie sehr sein Großvater seine Ehefrau, die Queen, sein Leben lang unterstützt habe. „Aus der Sicht meiner Großmutter, wenn du jemanden wie ihn für 73 Jahre einer Ehe an deiner Schulter hast - es kann nicht besser werden als das“, schwärmt Harry laut der britischen Zeitung über das starke Band, das seine Großeltern ein Leben lang verbunden hatte.

Zara Tindall, Tochter von Prinzessin Anne, fügt in Erinnerung an ihren Großvater hinzu, dass Philip gewusst habe, dass „er älter wird und er hat sehr gehasst“. „Er war der schlechteste Patient der Welt! Aber tatsächlich bereitet man sich nie wirklich darauf vor, ihn zu verlieren, da er immer da war.“

Prinz Philip starb im April
Prinz Philip starb am 9. April 2021, nachdem er erst wenige Wochen zuvor nach einem längeren Aufenthalt aus dem Krankenhaus entlassen worden war. Am 17. April wurde der Prinzgemahl auf Schloss Windsor in einer privaten Trauerzeremonie der Royal Family beigesetzt. 

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 19. Oktober 2021
Wetter Symbol