10.09.2021 17:45 |

Bachs Wahlhelfer

Olympia-Top-Funktionär Al-Sabah zu Haft verurteilt

Der einst einflussreiche Sportfunktionär Scheich Ahmad Al-Fahad Al-Sabah, einer der Helfer bei der Wahl von Thomas Bach zum Präsidenten des Internationalen Olympischen Komitees (IOC), ist von einem Schweizer Gericht wegen der Fälschung brisanter Videos zu einer mindestens 13-monatigen Haftstrafe verurteilt worden. Al-Sabah kündigte umgehend an, in Berufung gehen zu wollen.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Das dreiköpfige Richtergremium in Genf sah es als erwiesen an, dass Al-Sabah und vier andere Personen irreführende Aufnahmen von zwei kuwaitischen Regierungsmitgliedern zum eigenen Vorteil genutzt hatten, wie die Nachrichtenagentur AP am Freitag berichtete. Weitere 15 Monate Haft wurden zur Bewährung ausgesetzt.

Bleibt es bei dem Schuldspruch gegen den 58-Jährigen, dürfte dessen Karriere in der olympischen Welt beendet sein. Seine IOC-Mitgliedschaft hatte Al-Sabah bereits wegen des Verfahrens und Ethik-Ermittlungen gegen sich ruhen lassen. Er war u.a. auch Chef des Dachverbands der Nationalen Olympischen Komitees (ANOC) und zwischen 2015 und 2017 Mitglied der Exekutive des Fußball-Weltverbands (FIFA). 2013 galt er dank seines Einflusses hinter den Kulissen als entscheidender Unterstützer bei der Wahl des Deutschen Bach an die IOC-Spitze.

krone Sport
krone Sport
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kommentare lesen mit
Jetzt testen
Sie sind bereits Digital-Abonnent?



Vorteilswelt

Alle Magazine der Kronen Zeitung