Rettungsheli-Einsatz

Missglücktes Überholmanöver: 19-Jähriger verletzt

Ein 19-jähriger Autofahrer ist am Samstagabend in St. Florian am Inn (Oberösterreich) bei einem Autounfall schwer verletzt worden. Der junge Mann musste ein Überholmanöver abbrechen. Als er sich wieder rechts einordnen wollte, geriet er mit seinem Auto ins Schleudern und krachte mit dem Heck in den Pkw eines 36-Jährigen.

Am Samstag um 17.40 Uhr fuhr der 19-Jährige aus dem Bezirk Grieskirchen mit einem Pkw in St. Florian am Inn auf der B137 von Andorf kommend in Richtung Schärding. Laut Angaben eines 37-jährigen Zeugen, welcher hinter dem 19-Jährigen fuhr, wollte dieser einen anderen Pkw überholen. Er musste das Überholmanöver aber abbrechen und wollte sich wieder rechts einordnen. Dabei kam der 19-Jährige ins Schleudern und stieß mit dem Heck voran in den Pkw von einem 36-Jährigen aus dem Bezirk Schärding.

Bergung aus Wrack
Der 19-Jährige wurde beim Verkehrsunfall schwer verletzt und mit dem Rettungshubschrauber in das Klinikum Passau eingeliefert. Der 36-Jährige und eine bei ihm mitfahrende 28-Jährige, ebenfalls aus dem Bezirk Schärding, wurden unbestimmten Grades verletzt und mit der Rettung ins Klinikum Ried gebracht. An den beteiligten Fahrzeugen entstand Totalschaden. Die Feuerwehren St. Florian am Inn und Schärding waren mit 30 Mann im Einsatz und führten die Bergung des 19-Jährigen durch.

 OÖ-Krone
OÖ-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 20. September 2021
Wetter Symbol