27.08.2021 00:01 |

Prozess um Bestechung

Spannung vor Urteil: Straches Tag der Entscheidung

Für Heinz-Christian Strache geht es heute um alles. Im ersten Strafprozess als Folge des Ibiza-Videos wird über den früheren Vizekanzler ein Urteil gesprochen. Es ist eine richtungweisende Entscheidung. Sollte er für schuldig erkannt werden, hätte das auch Auswirkungen auf die weiteren noch laufenden Strafverfahren.

Im beleidigenden Ton über den politischen Gegner herziehend, auf billige Gags aus - so kannte man Strache von Aschermittwochsreden oder vom Wahlkampf auf dem Wiener Viktor-Adler-Markt. Doch vor Gericht war ein ganz anderer zu sehen: höflich in der Wortwahl, sachlich im Ton, kaum wiederzuerkennen.

Den Vorwurf, er habe sich durch eine 12.000-Euro-Spende von seinem Freund Walter Grubmüller an die FPÖ bestechen lassen, hat Strache stets bestritten. Beide im Prozess Angeklagte, Strache und der Spitalsbetreiber Grubmüller, betonen, dass die Zahlung nichts damit zu tun hat, dass die Privatklinik Währing per Gesetz eine einfachere Möglichkeit für die Abrechnung mit der Sozialversicherung bekommen hat.

Wie der Prozess auch endet, für Strache ist die Ibiza-Affäre noch lange nicht ausgestanden. Die Staatsanwaltschaft Wien ermittelt wegen Straches Abrechnung von einer halben Million Spesen an die FPÖ: Verdacht der Untreue.

Zentraler Punkt bei den polizeilichen Ermittlungen sind auch die Vorgänge rund um die Casinos. Hier geht es um Besetzungen von Vorstandsposten, zum Beispiel von FPÖ-Bezirksrat Peter Sidlo. Hinterfragt wird aber auch, ob sich Strache für einen Pokerkönig und dessen Geschäfte zu sehr ins Zeug gelegt hat.

Vonseiten der FPÖ gibt es keine Stellungnahme zum Ex-Parteichef. Christian Höbart, Generalsekretär vom Team HC Strache, sagt: „Ich gehe von einem Freispruch aus, denn ich habe Vertrauen in die Justiz.“ Und was ist mit „Ibiza-Kompagnon“ Johann Gudenus? Er gilt im Casino-Verfahren als Beschuldigter.

Peter Grotter
Peter Grotter
Sandra Schieder
Sandra Schieder
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).