Bei Galatasaray

Mitspieler attackiert! Prügel-Eklat in der Türkei

In der türkischen Süper Lig kam es am Montag zu einem handfesten Skandal. Beim Spiel zwischen Aufsteiger Giresunspor und Galatasaray Istanbul (0:2) kam es zu einer Schlägerei zwischen zwei Spielern der Auswärtsmannschaft. 

In der 63. Minute kam es zum großen Aufreger der Partie. Die beiden Galatasaray-Spieler Marcao und Kerem Aktürkoglu geraten aneinander. Beim Brasilianer brennen daraufhin die Sicherungen durch. Zuerst versetzt er Aktürkoglu einen Kopfstoß, danach lässt er noch zwei Faustschläge folgen, die den 22-Jährigen glücklicherweise nicht richtig erwischen. 

Schiedsrichter Erkan Özdamar zeigte Marcao nach kurzer Überprüfung durch den VAR die Rote Karte. Aktürkoglu wurde von Galatasary-Trainer Fatih Terim ausgewechselt und getröstet. 

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 21. September 2021
Wetter Symbol