30.11.2004 09:55 |

AHL

Vanek & Co in Scoringlaune!

Thomas Vanek, größtes Offensivtalent im nordamerikanischen Eishockey, wurde am Wochenende seinen Vorschussloorbeeren mehr als gerecht: 6 Scoringpunkte in 2 Spielen! Erfreulich: auch Pöck, Trattnig und Lakos konnten sich mehrmals in die Scoringlisten eintragen!
Vanek trifft und trifft und ...
Österreichs Shootingstar ist derzeit das Umund Auf der Rochester Americans: bei der 3:4-Heimniederlage gegenBinghamton am Freitag erzielte Vanek den ersten Treffer der Amerksund bereitete die beiden weiteren Treffer vor. Nach 60 Minutenstand es 3:3, in der Overtime hatten die Gäste aus Binghamtondas bessere Ende für sich und erzielten nach 2:43 Minutendurch Vermette den Siegestreffer.
 
Am Samstag kam es zum Re-Match in Binghamtong unddiesmal hatten die Amerks mit 4:3 nach Overtime das bessere Endefür sich! Vanek erzielte die ersten beiden Treffer der Amerks(jeweils im Powerplay) und bereitete den Siegestreffer durch Royin der Overtime mustergültig vor.
 
Am Sonntag empfing Rochester schließlichdie St. John's Maple Leafs und wieder gewann man 4:3, diesmalallerding in der regulären Spielzeit. Vanek gab 5 Schüsseauf das Tor der Maple Leafs ab, konnte diesmal aber keinen Treffererzielen.
 
Rochester steht derzeit auf Rang 4 der NorthernDivision und hat - bei einem Spiel weniger - fünf PunkteRückstand auf Tabellenführer Edmonton.
 
Vanek hält nach 19 Einsätzen bei 8 Toren(bester teaminterner Schütze), 5 Assist (13 Scoringpunkte)und einer +/- Bilanz von -1.
 
Nach diesem erfolgreichen Wochenende durftesich Vanek auch über seine erste Ehrung im Profigeschäftfreuen: die AHL kürte den linken Flügelstürmerzum "Spieler der Woche"!
 
Lakos und Trattnig starten Aufholjagd
Nach dem total verpatzten Saisonstart kommt SyracuseCrunch mit Matthias Trattnig und Andre Lakos immer besser in Schuss.Am Freitag unterlag man zwar Wilkes-Barre/Scranton daheim mit2:3 (Assist zum ersten Crunch-Treffer durch Matthias Trattnig),dafür wurde am Samstag Albany auswärts mit 3:2 besiegt.Mann des Spiels war Andre Lakos, der das 1:0 durch Hartigan undden Siegestreffer (abermals durch Hartigan) vorbereitete.
 
Am Sonntag folgte dann die ganz große Sensation:die Philadelphia Phantoms - seit 17 Spielen ungeschlagen! - unterlagenin Syracuse 1:2! Matchwinner für Syracuse war diesmal GoalieGoehring, der 28 von 29 auf sein Tor abgefeuerten Schüssenparieren konnte.
 
Syracuse hat sich durch diese beiden Siege aufPlatz fünf der Northern Division vorarbeiten und Clevelandund Hamilton abhängen können.
 
Verteidiger Andre Lakos hält nach 20 Spielenbei fünf Assists und einer +/- Bilanz von +5, was teaminternPlatz zwei bedeutet - unter den Verteidigern ist Lakos mit dieserBilanz die unumstrittene Nummer 1.
Matthias Trattnig hält nach 21 Spielen bei zwei Assistsund einer +/- Bilanz von -8.
 
Pöck kommt in Schwung
Nach zuletzt eher durchwachsenen Leistungen hat sichThomas Pöck und sein Hartford Wolf Pack nun auch wieder gefangen:am Samstag wurde Wilkes-Barre/Scranton daheim mit 4:2 besiegt.Dabei verbuchte Pöck sein erstes Multi-Point-Game: der Sohndes österreichischen Teamchefs bereitete die Treffer dreiund vier von Hartford vor.
 
In Schusslaune zeigte man sich auch am Sonntag:da wurde Providence mit einer 6:0-Packung heimgeschickt. Pöckkam diesmal zu keinem Scoringpunkt.
 
Nach 12 Spielen (Pöck versäumte den Saisonauftaktwegen einer hartnäckigen Verletzung) hält Pöcknun bei drei Scoringpunkten (alles Assists) und einer +/- Bilanzvon +1.
Dienstag, 18. Mai 2021
Wetter Symbol

Sportwetten