31.07.2021 05:55 |

Verband völlig abstrus

Leichtathletik: Schuh-Nennung bringt Chaos

„Krone“-Reporter Gernot Bachler berichtet in seiner Kolumne „Olympia Report“ direkt aus Tokio.

Die Bürokratie in Japan ist an Komplexität kaum zu übertreffen, doch der Leichtathletik-Weltverband tut alles, um zumindest punkto unnötiger Umstände genau das zu schaffen. Mit einer abstrusen Nennpflicht der Schuhe der Athleten.

Premiere bei Großereignis
Schon Tage vorher mussten nicht nur Läufer, sondern auch Sprinter und Werfer Modell und sogar Farbe der Schuhe nennen, die sie beim Wettkampf tragen wollen. Erstmals bei einem Großereignis.

Im Laufsport ist diese Deklarierung nach der Aufregung um „Super-Modelle“ verständlich. Doch sollte es reichen, dies vor dem Start zu tun. Sonst könnte ein bei Regen nicht passendes Fabrikat leicht zu Stürzen führen. Die Listen der erlaubten Modelle sind ohnehin für alle einsichtbar.

Doch musste Lukas Weißhaidinger seine Nike SD zunächst angeben, bevor er den Ring sah. Vor allem aber bevor er wusste, ob es regnen würde. Denn dafür hat natürlich jeder Athlet ein anderes Paar. Für die Siebenkämpferinnen musste ÖLV-Sportkoordinator Hannes Gruber übrigens sieben verschiedene Schuhe einreichen.

Verband lenkt ein
Inzwischen hat sich die Aufregung etwas beruhigt. Nach dem Ärger aller Athleten reicht es nun doch, wenn man den exakten Schuh im Call Room am Wettkampftag deklariert.

Gernot Bachler
Gernot Bachler
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 24. September 2021
Wetter Symbol