Wegen Suchtgift

Linzer Promi-Zahnarzt muss nun vor Gericht

Ein Linzer Zahnarzt steht im Verdacht, in seiner Wohnung mehreren Jugendlichen – darunter einer 14-Jährigen – Suchtgift überlassen zu haben. Die Anklage gegen den 58-Jährigen ist nun fertig. Am 16. August wird er sich im Landesgericht Linz dafür verantworten müssen.

„Der Angeklagte soll Suchtgift erworben, besessen und teils Minderjährigen zum Konsum überlassen haben“, sagt Ulrike Breiteneder, Sprecherin der Staatsanwaltschaft Linz. Am 16. August (9 bis 15.30 Uhr) muss sich der Mann dafür im Landesgericht Linz verantworten. Dem 58-Jährigen drohen bis zu drei Jahre Haft.

Drogenpartys in Wohnung
Bekanntlich wird dem Linzer Promi-Zahnarzt vorgeworfen, seinem Lehrmädchen (16) und dessen Freundinnen (14, 17) ab August 2020 bis Februar 2021 seine Wohnung für Drogen-Partys zur Verfügung gestellt zu haben. Bei einer Hausdurchsuchung waren Cannabiskraut, Ecstasy, Kokain und Amphetamine sichergestellt worden. „Das Suchtgift wurde im Labor untersucht und war von sehr guter Qualität“, bestätigt Breiteneder.

Aussagen verweigert
Bei den Einvernahmen hatte der Beschuldigte bisher stets die Aussagen verweigert. Laut seinem Anwalt Andreas Mauhart wollte sein Mandant die minderjährigen Mädchen, dadurch dass er ihnen die Wohnung zur Verfügung gestellt hatte, von der Drogenszene am Linzer Bahnhof fernhalten. Dass er ihnen Suchtgift zur Verfügung gestellt habe, bestreite er. Stattdessen will er ihnen das Suchtgift nur abgenommen und in seiner Wohnung verwahrt haben. Der Zahnarzt wird aber auch beschuldigt, von einem Patienten (18) als Gegenleistung für eine Zahnbehandlung 30 Gramm Amphetamine verlangt zu haben.

Jürgen Pachner
Jürgen Pachner
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 17. September 2021
Wetter Symbol