20.07.2021 12:12 |

Ausweisung aus USA?

Richterin stellt Haftbefehl gegen Wendler aus

Der ehemalige Schlagerstar Michael Wendler wird nun von Deutschland per Haftbefehl gesucht. Der Corona-Leugner hätte am Dienstag wegen Beihilfe zum Vereiteln einer Zwangsvollstreckung in Tateinheit mit Bankrott in zwei Fällen vor Gericht erscheinen sollen, er schwänzte jedoch die Verhandlung. Die deutsche Justiz greift nun hart durch - es könnte laut der deutschen Zeitung „Bild“ sein, dass der in Florida lebende Sänger aus Amerika abgeschoben wird.

Es ist nicht das erste Mal, dass der skandalumwitterte 49-Jährige sich vor einem Richter verantworten muss. Und offenbar hatte er keine Lust, dort persönlich zu erscheinen. Über seinen Verteidiger stellte er daher am Montagabend den Antrag, dass er sich von diesem vertreten lassen möchte. Richterin und Staatsanwältin waren damit jedoch nicht einverstanden - sie bestanden darauf, dass er dem Prozess beiwohnt.

Dabei soll er sogar mithilfe des Justiz-Ministeriums in den USA vorgeladen worden sein. Als er Dienstag dennoch nicht erschien, beantragte die Richterin einen Haftbefehl. Die Versuche von Wendlers Anwalt, dagegen Einspruch zu erheben, blieben ohne Erfolg.

Der konkrete Vorwurf lautet, dass Wendler die Autorenanteile an mehr als 150 Musiktiteln überschrieben worden waren, um das Vermögen des ursprünglichen Rechteinhabers vor der Vollstreckung zu bewahren. Aus demselben Grund soll ihm die Wortmarke „Michael Wendler“ übertragen worden sein. Der Strafbefehl belaufe sich laut Gericht auf sechs Monate Freiheitsstrafe auf Bewährung. Als Bewährungsauflage seien 100.000 Euro vorgesehen.

Schulden in Millionenhöhe bei Unternehmen und Finanzamt
Der Ex-Schlagerstar hat einen riesigen Schuldenberg angehäuft. Bei einer Baufirma hatte er mit Arbeiten an seiner Villa in Dinsklaken beauftragt, bezahlt hatte er dafür jedoch nie. Er ging stattdessen in die Offensive und behauptete, die Arbeiten hätten schwere Mängel aufgewiesen. Er verlangte sogar Schmerzensgeld wegen angeblicher Rufschädigung. Noch dazu soll er Steuerschulden in Millionenhöhe haben.

Richter Henning Bierhaus vom Landgericht Duisburg erklärte noch kurz vor Prozessbeginn laut „Bild“: „Der Angeklagte wurde auf diplomatischem Wege mithilfe der US-Behörden geladen. Im Falle seines Nichterscheinens könnte der von ihm angefochtene Strafbefehl rechtskräftig werden. Dann wäre er vorbestraft.“ Das könnte ihm auch in seiner neuen Wahlheimat grobe Probleme bereiten. Eine Greencard für einen dauerhaften Aufenthalt rückt so wohl in weite Ferne. Die erneute Einreise in die Staaten könnte so ebenfalls unmöglich werden.

Wegen skandalösen Aussagen über Pandemie von RTL gefeuert
Aber nicht nur damit sorgte Wendler jüngst für Schlagzeilen: Seine Kommentare in sozialen Medien über die „angebliche Corona-Pandemie“ kostete ihm sogar den Job in der Jury bei „Deutschland sucht den Superstar“ des Senders RTL. Auch Werbepartner sprangen nach den umstrittenen Postings ab. In sozialen Medien wurde sein Account gesperrt. Auch sein Manager wandte sich von ab und wünschte ihm, dass er „mal wieder auf den richtigen Pfad kommt“. 

Miriam Krammer
Miriam Krammer
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 27. Juli 2021
Wetter Symbol