10.01.2021 11:39 |

Schattenwesen im Bild

Schräg: So wischte RTL den Wendler aus der Sendung

RTL hat den Sänger Michael Wendler wie angekündigt in der Castingshow „Deutschland sucht den Superstar“ unkenntlich gemacht, stumm geschaltet und herausgeschnitten. So erlebte man in der am Samstagabend ausgestrahlten Folge zwar alle vier Juroren der Sendung im Bild, Wendler ganz links war jedoch nur schemenhaft erkennbar. Mittels Bildbearbeitung war er digital völlig zu einem gespenstischen Schatten verwischt worden. RTL zog damit Konsequenzen aus jüngsten Äußerungen Wendlers beim Messengerdienst Telegram.

Sprechblasen ersetzten in der aufgezeichneten Show Wortmeldungen von Wendler. Ein Kandidat, der einen Song von Wendler zum Besten gab, wurde ausgeblendet. Darüber hinaus blendete der Privatsender mit weißer Schrift vor schwarzem Bildschirmhintergrund einen redaktionellen Hinweis ein, dass „ein Juror Verschwörungstheorien verbreitet“ habe. Wegen „völlig untragbarer Äußerungen“ habe man ihn aus den 2020 aufgezeichneten Folgen herausgeschnitten. „Wir verurteilen jegliche Form von Antisemitismus, Rassismus sowie Diskriminierung auf das Schärfste.“ Einzelauftritte von Wendler wurden herausgeschnitten, womit die Sendung auch kürzer war. 

„Radikale Maßnahmen“
Interesse hat die solcherart - wenn man so will - „gerettete“ Show jedenfalls erzeugt. Der Sender freute sich am Sonntag in einer Aussendung, dass die erste Folge „ohne vierten Juror erfolgreicher war als die Auftaktfolge“. Auf die Kritik in den sozialen Medien an der gewöhnungsbedürftigen Bildbearbeitung reagierte RTL mit einer Entschuldigung.

In der Erklärung heißt es: „Das erfolgte in kurzer Zeit und mit radikalen Maßnahmen. Dass es dadurch zu erheblichen, teils dramaturgischen Brüchen; vor allem aber auch zu bildlichen ,Fehlern‘ kommt, die nicht dem RTL Standard entsprechen, nahm man in Kauf.“ RTL-Geschäftsführer Jörg Graf sagt: „Dafür entschuldigen wir uns bei allen ,DSDS‘-Fans. Wir nehmen diese ,Bild-Fehler‘ allerdings in Kauf. An erster Stelle steht, dass der Juror, der sich nach der Aufzeichnung von DSDS mit Verschwörungen und Entgleisungen öffentlich geäußert hat, kein Forum mehr bekommt und in einer Sendung, die ausschließlich für gute Laune steht, nicht mehr zu sehen ist.“

RTL hatte diesen Schritt am Mittwoch angekündigt, nachdem Wendler Deutschland wegen der Anti-Corona-Maßnahmen bei Telegram als „KZ“ bezeichnet hatte. Angeblich sei „KZ“ eine Abkürzung für „Krisen Zentrum“ gewesen, hatte er später auf Instagram behauptet. In der breiten Öffentlichkeit waren die Buchstaben jedoch als üblichere Abkürzung für „Konzentrationslager“ wahrgenommen worden. Zwischen Wendler und RTL war es schon im Herbst 2020 zum Bruch gekommen. In der Jury sind nun nur noch Dieter Bohlen, Maite Kelly und Mike Singer.

Pamela Fidler-Stolz
Pamela Fidler-Stolz
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 16. Jänner 2021
Wetter Symbol