EURO-Nachschlag

Sprüche: „Mutter von Idioten ist immer schwanger“

Österreich bei der EURO nicht nur sportlich, sondern auch bei den besten Sprüchen stark. TV-Experte Scholl war wie immer kritisch. Im Video sehen Sie noch einen Rückblick auf die EM-Kuriositäten.

Manche lieferten ihre Sager staubtrocken, andere in der Emotion, einige wollten kritisieren, andere mit Kritikern abrechnen. Die besten Sprüche der EM 2021!

Bei der ÖFB-Mittelfeldmotor Xaver Schlager nach dem 1:0 gegen die Ukrainer und den geschafften Achtelfinaleinzug das Wesentlichste auf den Punkt brachte: „Im Moment habe ich einfach nur Durst!“

Andere vergessen auch nach starken Auftritten ihres Teams nicht auf eine Botschaft an die Kritiker: „In Italien sagt man: Die Mutter von Idioten ist immer schwanger“, richtete Ungarns Teamchef Marco Rossi jenen aus, die ihn nicht als richtigen Mann auf der Bank sahen. Während TV-Experte Mehmet Scholl bei Deutschland auch die falschen Männer auf dem Feld sah: „Wenn es eng wird, dann sind sie einfach nicht gut genug, dann schreien sie nach Mama!“ Echte Männer sieht hingegen Italiens Ex-Teamchef Antonio Conte im starken Innenverteidiger-Duo Chiellini/Bonucci: „Selbst nach tausend Schlachten riechen sie immer noch nach Blut!“ „Ronaldo kein Mensch“ Bei der EM wurde nicht nur gespielt, viele Transfers wurden offiziell - jener von David Alaba zu Real hinterließ auch bei Christoph Baumgartner Spuren: „Ich bin stolz, dass ich mit ihm trainieren und Karten spielen darf.“ Während der Held von Marko Arnautovic ein anderer ist: „Wenn du seinen Namen sagst, dann reden wir gar nicht mehr über Menschen“, analysierte er das Phänomen Ronaldo.

Der ÖFB-Stürmer stand auch wegen seines verbalen Ausrutschers gegen Nordmazedonien im Fokus: „Ich bin kein Rassist und werde niemals einer sein. An alle Leute, die sich angesprochen gefühlt haben: Es tut mir leid!“ Wie Frankreichs Antoine Griezmann das maue 1:1-Remis gegen Ungarn vor 55.000 Fans: „Wir sind ein volles Stadion nicht mehr gewohnt, haben uns nicht gehört!“

Selbiges erhofft sich ÖFB-Teamchef Franco Foda von den Kritikern: „Jetzt haben sie einmal zwei, drei Wochen Pause, danach dürfen sie uns wieder kritisieren“, sagte er nach dem starken Auftritt gegen Italien.

Kronen Zeitung

krone Sport
krone Sport
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 24. September 2021
Wetter Symbol