14.07.2021 06:00 |

Lust auf den Sommer

So reisen wir jetzt sicher in den Urlaub

Welche Regeln gelten im Ausland, und wer zahlt, wenn das Virus dem Urlaub kurzfristig einen Strich durch die Rechnung macht? Die „Krone“ gibt Tipps zum Reisen und zeigt, wie unsere Leser urlauben.

Das Virus kann unsere Urlaubslust heuer nicht stoppen. Mit Verstand und hygienischen Mindeststandards ist Reisen auch wieder möglich. Es braucht aber etwas mehr Vorbereitung - worauf Sie achten müssen.

Einreisebestimmungen: Viele Staaten haben zuletzt Lockerungen erlassen. Vor allem innerhalb der EU ist das Reisen einfacher. Die Mitgliedsländer haben sich auf einen gemeinsamen Ansatz und einen Farbcode für die Klassifizierung von Regionen geeinigt - je nach epidemiologischer Lage.

Achtung: Da die Länder selbst Regeln erlassen können, gibt es unterschiedliche Auflagen bei der Einreise. Man sollte sich aktuell vor der Abfahrt informieren - auch über jene Länder, die nur durchquert werden. So haben zuletzt etwa Slowenien und Malta ihre Vorgaben verschärft: Ab 15. Juli gilt in Slowenien die 3-G-Regel auch für jene, die nur durchreisen. Und Malta wollte ab sofort eigentlich nur noch Geimpfte einlassen, schwenkte aber doch noch auf eine Quarantänepflicht für alle Ungeimpften um.

Grüner Pass: Das digitale Zertifikat gilt seit 1. Juli in der EU sowie in der Schweiz, Island, Norwegen, Liechtenstein. Der Nachweis für Geimpft, Getestet, Genesen kann digital, per App oder ausgedruckt mit einem Ausweis verwendet werden.

Geimpft-Zertifikat: Hier gelten alle in der EU zugelassenen Impfstoffe. Achtung: Die Länder haben hier Spielraum, was die Gültigkeit betrifft. In der Regel gilt eine Impfung 14 Tage nach der Vollimmunisierung.

Getestet-Zertifikat: Es braucht einen PCR- oder einen Antigen-Test, der 72 bzw. 48 Stunden gilt.

Genesen-Zertifikat: Jene, die eine Infektion durchgemacht haben und im Epidemiologischen Meldesystem erfasst wurden, bekommen automatisch ein EU-konformes Zertifikat über gesundheit.gv.at. Für einmal geimpfte Genesene gibt es noch keines - es soll aber bald so weit sein.

Registrierung: Für manche Länder muss man sich vorher registrieren, etwa für Griechenland, Spanien oder die Türkei. Eine „Empfehlung“ dafür gibt es für Kroatien.

Quarantäne: Überprüfen Sie vor Reiseantritt auch, ob in Ihrem Urlaubsland eine Quarantäne sein muss.

Rückkehr: Vor der Heimreise sollte man sich nicht nur über mögliche Vorgaben einzelner Fluglinien und Co. informieren, sondern auch einen Blick auf die Einreiseregeln zu Hause werfen. Österreich unterscheidet hier mit den Vorgaben etwa zwischen der Einreise aus Regionen mit geringem epidemiologischen Risiko, aus Virusvariantengebieten und anderen Regionen.

Genießen Sie, kommen Sie erholt und gesund wieder!

Oben finden Sie ein Potpourri aus den prägendsten Urlaubsmomenten unserer Leser. Berichten auch Sie uns von Ihrem Urlaub: corona@kronenzeitung.at

Auf einen Blick
Zur Vorbereitung auf den Urlaub zählt heuer besonders der regelmäßige Blick auf die Ein- und Ausreisebestimmungen jener Länder, in die man fahren möchte bzw. die man auf seinem Weg dorthin durchquert. Die „Krone“ hat dazu die wichtigsten Webseiten bzw. Telefonnummern zusammengefasst:

  • Das Außenministerium hat tagesaktuelle Informationen auf www.bmeia.gv.at bzw. ist im Notfall für Sie auch telefonisch erreichbar unter 0043/1/90115/4411.
  • Was man bei der Rückreise bzw. der Einreise nach Österreich beachten muss, ist unter www.sozialministerium.at zu finden.
  • Eine Karte, die die aktuelle Lage der Infektionszahlen in den einzelnen EU-Ländern zeigt, ist unter https://reopen.europa.eu/de zu finden.
 Kronen Zeitung
Kronen Zeitung
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 30. Juli 2021
Wetter Symbol