13.07.2021 10:48 |

Wegen „Erkrankung“

Strache: Erneute Absage für Ibiza-U-Ausschuss

Schon bei seiner letzten Ladung vor den Ibiza-Untersuchungsausschuss musste Ex-Vizekanzler Heinz-Christian Strache aufgrund eines Bootsbrandes seinen Auftritt absagen, nun kommt ihm für den letzten anberaumten Termin auch noch eine „Erkrankung“ in die Quere. Eigentlich ist der Befragungstag am Donnerstag damit obsolet, da auch alle weiteren Auskunftspersonen abgesagt haben.

Strache ist laut eigenen Angaben erkrankt - er habe dazu auch ein ärztliches Attest vorgelegt, wie der „Standard“ am Dienstag berichtete. Aufgrund dessen könne er am für Donnerstag anberaumten Termin nicht erscheinen.

Zweite Absage in Folge
Der ehemalige Vizekanzler hätte eigentlich schon am 1. Juli vor dem Ausschuss erscheinen sollen - damals ist er jedoch aufgrund eines schweren Feuers auf einem Motorboot in Kroatien festgehängt.

Auch Justizbeamtin erscheint nicht
Mit Strache haben damit bereits alle fünf geladenen Personen für den letzten Befragungstag abgesagt, wie SPÖ-Mandatar Kai Jan Krainer am Dienstag erklärte. Man werde zwar versuchen, weitere Personen zu laden, allerdings sei gar nicht sicher, ob die Ladung rechtzeitig zugestellt werden kann.

Der Donnerstag hätte den Abschluss der Befragungen rund um potenzielle Käuflichkeit der türkis-blauen Regierung und andere Causen, die die Aussagen Straches im Ibiza-Video hervorgerufen hatten, bilden sollen. Zuletzt waren nur noch der ehemalige FPÖ-Chef und eine Beamtin im Justizministerium als Auskunftspersonen wahrscheinlich.

Prozess gegen Strache vertagt
Abseits der parlamentarischen Untersuchung rund um seine Ibiza-Aussagen muss sich Strache derzeit auch vor Gericht verantworten. Die Staatsanwaltschaft wirft ihm in der Causa Privatklinik Währing Bestechlichkeit vor. Der kürzlich gestartete Prozess wurde aufgrund einer neuen Beweislage jedoch vertagt.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 28. September 2021
Wetter Symbol