06.07.2021 17:09 |

Stärke X1,5

Heftigste Sonneneruption seit vier Jahren gemessen

Die Sonde „Solar Dynamics Observatory“ (SDO) hat kürzlich die Aufnahmen einer Sonneneruption der Kategorie X - der stärksten Ausbruchskategorie - aufgenommen und zur Erde gefunkt. Vom Space Weather Prediction Center (Weltraumwetterprognosezentrum) der National Oceanic and Atmospheric Administration (NOAA) in Boulder im US-Bundesstaat Colorado wurde sie als starkes Sonnenereignis der X1-Klasse registriert. Der Ausbruch („Flare“) der Stärke X1,5 war demnach der stärkste seit knapp vier Jahren.

Die Eruption am Samstag um 16.29 Uhr MESZ ging von einem Sonnenfleck namens AR2838 (im Bild rot markiert) aus und soll laut Angaben des Space Weather Prediction Center (SWPC) einen kurzen Funkausfall auf Teilen der Erde verursacht haben.

Ein koronaler Massenauswurf (englisch coronal mass ejection, kurz CME) ist eine Sonneneruption, bei der Plasma ausgestoßen wird, das hauptsächlich aus Elektronen, Protonen sowie in Spuren aus Kernen von Elemente wie Helium, Sauerstoff und Eisen besteht. Die fünf Klassifizierungsgruppen eines „Flares“ tragen die Bezeichnungen A, B, C, M und X, wobei jede Gruppe eine Messskala von 1,0 bis 9,9 besitzt. Erreicht ein Messwert 10, wird die Eruption der nächsthöheren Klasse zugeordnet. Die einzige Ausnahme bildet die Klasse X, die nach oben offen ist.

Seit mehr als elf Jahren im Weltall
Das Anfang Februar 2010 gestartete „Solar Dynamics Observatory“ kreist in 34.600 Kilometern Höhe auf einer geosynchronen Umlaufbahn, die es ihm erlaubt, unser Zentralgestirn kontinuierlich zu beobachten. Rund ein Terabyte an Informationen sammelt das SDO Tag für Tag und funkt es zur Erde. Die Wissenschaft interessiert dabei vor allem für die Frage, wie das Magnetfeld unseres Zentralgestirns den Rest unseres Sonnensystems - und damit auch die Erde - beeinflusst.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 26. September 2021
Wetter Symbol