Mutter in Panik

Schlange fuhr als blinder Passagier im Auto mit

In Graz kroch eine Schlange aus der Toilette und biss einen Mann an besonders empfindlicher Stelle. In Steyr (Oberösterreich) endete die Begegnung mit einem Reptil zwar ohne Biss, aber sicherlich mit einem ebenso großen Schrecken. Eine 1,5 Meter lange Äskulapnatter hatte es sich dort im Auto einer Mutter gemütlich gemacht.

Als Erma D. (36) mit Tochter Emma (9) in Steyr-Tabor ein Geschäft verließ, fiel ihr auf der rechten hinteren Felge ihres Golf ein dickes Kabel auf, wie sie dachte. „Es ist wie ein U drinnengesteckt. Doch als ich danach greifen wollte, hat es sich bewegt“, erinnert sich die Steyrerin mit Schaudern. Eine riesige Schlange kroch aus dem Radkasten und schlängelte die Hausmauer entlang.

Zitat Icon

Die Emma war schon fix und fertig, wir haben uns nicht mehr zum Wagen getraut.

Erma D. (36)

Reptil kam wieder zurück
Doch dann machte das Reptil kehrt und verkroch sich unterm Auto. Mutter und Tochter liefen entsetzt zurück ins Geschäft und baten um Hilfe. Doch auch die Angestellten hatten große Angst vor Schlangen. „Die Emma war schon fix und fertig, wir haben uns nicht mehr zum Wagen getraut. Da ist mir dann der Herr Esterbauer eingefallen“, sagt Erma D.

Zu Montagegrube gefahren
Sie kontaktierte den Experten, der ihr gleich zu Hilfe eilte. Esterbauer: „Ich hab’ den Wagen nach der Schlange abgesucht, leider erfolglos - und deshalb vorgeschlagen, zum ÖAMTC-Stützpunkt zu fahren, wo es eine Montagegrube gibt.“

Entsetzte Schreie
D. rief ihren Ehemann herbei, weil sie sich selbst nicht mehr mit dem Wagen fahren traute. Doch auch der Gatte zeigte großen Respekt vor dem blinden Passagier. „Erst nachdem ich versichert habe, dass das Tier nicht ins Innere kriechen kann, ist er eingestiegen“, so Esterbauer. Während der Experte in die Geschäftsstelle ging, hörte er die Familie entsetzt aufschreien.

Zitat Icon

Frau Erma D. hat panische Angst vor Schlangen. Sie traute sich nicht mehr in die Nähe ihres Autos und war ziemlich ratlos. Zum Glück konnte ich ihr helfen.

„Schlangenflüsterer“ Hans Esterbauer eilte der Mutter sofort zu Hilfe

Natter wehrte sich heftig
Die Schlange war links vorne aus dem Golf gekrochen. Esterbauer: „Ich hab’ sie gerade noch zu fassen gekriegt, eine 1,50 Meter lange prächtige Äskulapnatter, die sich heftig zur Wehr setzte.“ Er wilderte das Reptil später wieder aus. Erma D.: „Der Gedanke, dass das Tier vielleicht längere Zeit mitgefahren war, ist schon sehr gruselig!“

Jürgen Pachner
Jürgen Pachner
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 19. September 2021
Wetter Symbol